Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Hagen erhält BBL-Lizenz mit Bedingung

Basketball

11.05.2015

Hagen erhält BBL-Lizenz mit Bedingung

Niklas Geske hat gerade erst seinen Vertrag bei Phoenix Hagen verlängert.
Bild: Revierfoto (dpa)

Alle 17 sportlich qualifizierten Clubs haben die Lizenz für die kommende Saison der Basketball-Bundesliga (BBL) erhalten. Das entschied der Lizenzierungsausschuss bei seiner Sitzung in Köln.

Phoenix Hagen muss allerdings eine Bedingung, den endgültigen Übergang in die neue Gesellschaftsform, erfüllen. Bei sieben Vereinen, darunter die Aufsteiger Gießen 46ers und die s.oliver Baskets aus Würzburg, ist die Erteilung der Lizenz an Auflagen gebunden.

Die Artland Dragons hatten ihren Antrag zurückgezogen. Ob es einen Nachrücker für die Quakenbrücker über ein Wildcard-Verfahren geben wird, sollen die Vereine "in nächster Zeit" entscheiden. Die Crailsheim Merlins erhielten eine Lizenz, besitzen aber als Absteiger aktuell nicht die notwendige sportliche Qualifikation.

Die BBL teilte zudem mit, dass die 18 Erstliga-Vereine in dieser Spielzeit einen Rekord-Umsatz von voraussichtlich 95 Millionen Euro erwirtschaftet haben. "Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis und bestätigt die vorzügliche Arbeit, die an den Standorten geleistet wird", sagte der Vorsitzende des Lizenzligaausschusses, Thomas Braumann. In der vorigen Saison hatte der Gesamtumsatz 90,8 Millionen Euro betragen. (dpa)

BBL

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren