Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Handball: Alle Augen auf Karabatic: Ausnahme-Handballer vor Coup

Handball
27.05.2016

Alle Augen auf Karabatic: Ausnahme-Handballer vor Coup

Nikola Karabatic gilt als einer der besten Handballer der Welt.
Foto: Marcin Bednarski (dpa)

Wieder einmal waren alle Augen nur auf Nikola Karabatic gerichtet, und wieder meisterte der Welthandballer den Medienmarathon mit freundlicher Gelassenheit.

Der 32 Jahre alte Franzose ist erstmals mit seinem neuen Club Paris St. Germain beim Final4-Turnier der Champions League und kann Geschichte schreiben: Als erster Spieler kann er mit dem vierten Club den wichtigsten Vereins-Titel holen. "Das macht mich ein bisschen stolz", sagte Karabatic.

Für sein Ego brauche er dies aber nicht, betonte er. Schließlich hat er schon alles mehrfach gewonnen: Olympia-, WM- und EM-Gold sowie die Landesmeister-Titel in Deutschland, Frankreich und Spanien. Zweimal wurde der Rückraumspieler zum Welthandballer gewählt. Ein Schatten auf die glanzvolle Karriere des gebürtigen Serben, der fünf Sprachen spricht, fiel 2012 durch den Verdacht der Wettmanipulation.

Seinen damaligen Club Montpellier HB verließ der Ausnahme-Handballer und kam zu Beginn dieser Saison über die Stationen Pays d’Aix UC und FC Barcelona nach Paris. Mit dem dank Millionen aus Katar aufgemotzten Verein will Karabatic zum vierten Mal die Trophäe erobern. Mit Montpellier, dem THW Kiel und Barcelona war ihm das schon gelungen. "Für mich ist es wichtig, den Titel mit Paris zu gewinnen", erklärte er. (dpa)

Tickets für Eröffnungsfeier

Spielplan

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.