Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Handball: Schiedsgericht entscheidet über HSV-Zukunft am 25. Juni

Handball
25.06.2014

Schiedsgericht entscheidet über HSV-Zukunft am 25. Juni

Die Hamburger Handballer erhalten vorerst die Lizenz für die Bundesliga.
Foto: Daniel Reinhardt (dpa)

Das Schiedsgericht der Handball-Bundesliga (HBL) entscheidet am 25. Juni über die Zukunft des HSV Hamburg. Dann gibt das Gremium bekannt, ob der Einspruch des HSV gegen den Lizenzentzug in zweiter Instanz rechtens ist.

"Wir sind optimistisch, dass wir recht bekommen", sagte Aufsichtsratsmitglied Matthias Rudolph der Nachrichtenagentur dpa. "Wenn das Urteil positiv ausfällt, muss uns sofort die Lizenz erteilt werden - mit Auflagen oder wie auch immer."

Aus wirtschaftlichen Gründen war dem HSV sowohl in erster als auch nach Überarbeitung der Unterlagen in zweiter Instanz die Spielgenehmigung für die nächste Saison verweigert worden. Diesmal geht es um Formfragen, nicht um den Inhalt. "Dass das Urteil vom Schiedsgericht so spät fällt, ist äußerst ungünstig", sagte Rudolph. "Einige Spieler haben Angebote, müssen sich aber gedulden."

Sollte das Schiedsgericht den Einspruch des HSV ablehnen, muss der Club zügig die Insolvenz beantragen. Dann würde er in der nächsten Saison in der 3. Liga spielen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.