1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Jamaikanischer Sprintstar Bolt gibt Goldmedaille zurück

Nach Dopingsperre für Carter

27.01.2017

Jamaikanischer Sprintstar Bolt gibt Goldmedaille zurück

Usain Bolt hatte mit Michael Frater, Asafa Powell und Nesta Carter Gold in Peking geholt.
Bild: Franck Robichon (dpa)

Kingston (dpa) - Nach der Dopingsperre des jamaikanischen Sprinters Nesta Carter haben Superstar Usain Bolt und seine Staffelkollegen ihre Goldmedaillen von den Olympischen Spielen 2008 in Peking zurückgegeben.

"Es ist hart, dass ich eine meiner Medaillen zurückgeben musste", sagte Bolt der Zeitung "Jamaica Gleaner". "Ich bin nicht glücklich darüber. Ich werde aber nicht zulassen, dass mich das von meinen Zielen in dieser Saison ablenkt."

Am Mittwoch hatte das Internationale Olympische Komitee mitgeteilt, dass bei einem erneuten Test der Probe Carters das verbotene leistungssteigernde Mittel Methylhexanamin nachgewiesen worden sei. Daraufhin wurde die gesamte jamaikanische 4x100-Meter-Staffel disqualifiziert. Auch Carter, Asafa Powell, Michael Frater und Dwight Thomas gaben ihre Goldmedaillen zurück. (dpa)

Bericht Jamaica Gleaner

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Nationalspielerin Kim Naidzinavicius fällt für die EM in Frankreich aus. Foto: Swen Pförtner
Endrunde in Frankreich

DHB-Kapitänin Naidzinavicius fällt für EM aus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden