1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Kanu-Olympiasiegerin Osypenko-Radomska vier Jahre gesperrt

Verweigerter Dopingtest

29.08.2018

Kanu-Olympiasiegerin Osypenko-Radomska vier Jahre gesperrt

Die ukrainische Kanutin Inna Osypenko-Radomska wurde wegen eines verweigerten Dopingtests für vier Jahre gesperrt.
Bild: Roland Weihrauch (dpa)

ten Dopingtests vom Weltverband ICF für vier Jahre gesperrt worden. "Eine Vierjahressperre sendet eine klare Botschaft an unsere Athleten, dass wir erwarten, dass alle nach den Regeln spielen", sagte ICF-Generalsekretär Simon Toulson. Die 36 Jahre alte Osypenko-Radomska hatte es im Mai abgelehnt, sich einer Dopingkontrolle außerhalb eines Wettkampfs zu unterziehen. Seitdem hatte sie an keinem Wettkampf mehr teilgenommen.

Ihre olympische Goldmedaille gewann Osypenko-Radomska 2008 in Peking im Kajak über 500 Meter, zudem holte sie seit 2004 vier weitere Olympia-Medaillen. 2016 in Rio de Janeiro war sie nach einem Verbandswechsel für Aserbaidschan gestartet. Die Kanutin hat nun drei Wochen Zeit, beim Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen das Urteil einzulegen. (dpa)

ICF-Mitteilung

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Sieger der Grand Slam of Darts gegen Anderson: Der Waliser Gerwyn Price Foto: Ina Fassbender
Grand Slam of Darts

Waliser Price gewinnt im Darts-Finale gegen Anderson

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket