1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Kapitäne James und Curry wählen NBA-Allstar-Teams

Ohne deutsche Profis

28.01.2018

Kapitäne James und Curry wählen NBA-Allstar-Teams

Wählte zusammenm mit Stephen Curry die NBA-Allstar-Teams: LeBron James.
Bild: Alex Goodlett (dpa)

Die Basketball-Stars LeBron James und Stephen Curry haben in einem nicht-öffentlichen Verfahren die Mannschaften für das kommende NBA-Allstar-Game zusammengestellt.

James und Curry, die bei der diesjährigen Allstar-Game-Wahl die meisten Stimmen erhalten hatten, konnten dabei aus insgesamt 22 nominierten Spielern auswählen. Der 33-jährige James sorgte am Donnerstag mit der Wahl von Golden-State-Star Kevin Durant und Bostons Kyrie Irving für eine kleine Überraschung. 

"Kyrie war noch zu haben. Er ist einer der besten Aufbauspieler, den wir in unsere Liga haben. Es war eine einfache Entscheidung für mich", sagte James zur Wahl seines ehemaligen Teamkollegen, mit dem er 2016 die NBA-Meisterschaft gewinnen konnte.

Außerdem wurden die folgenden Spieler von James ausgewählt: DeMarcus Cousins (New Orleans Pelicans), Anthony Davis (New Orleans), LaMarcus Aldridge (San Antonio Spurs), Bradley Beal (Washington Wizards), Kevin Love (Cleveland), Victor Oladipo (Indiana Pacers), Kristaps Porziņģis (New York Knicks), John Wall (Washington) und Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Curry von Titelverteidiger Golden State Warriors sicherte sich hingegen die Dienste von Houstons James Harden, der die Liga aktuell mit 31,2 Punkten pro Spiel anführt. Auch im Team Curry vertreten sind: Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks), DeMar DeRozan (Toronto Raptors), Joel Embiid (Philadelphia 76ers), Jimmy Butler (Minnesota Timberwolves), Draymond Green (Golden State), Al Horford (Boston), Damian Lillard (Portland Trail Blazers), Kyle Lowry (Toronto), Klay Thompson (Golden State) und Karl-Anthony Towns (Minnesota).

Deutsche NBA-Profis werden beim diesjährigen Allstar-Game am 18. Februar in Los Angeles nicht vertreten sein. (dpa)

NBA Mitteilung

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Isabell Werth setzte sich mit ihrem Zweitpferd Emilio im Grand Prix durch. Foto: Rolf Vennenbernd
Weltcup-Turnier in Stuttgart

Dressurreiterin Werth gewinnt auch mit Emilio

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen