Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Klitschko und Magath für Olympia in Hamburg

Sportpolitik

24.02.2015

Klitschko und Magath für Olympia in Hamburg

Wladimir Klitschko spricht sich klar für Olympische Spiele in Hamburg aus.
Bild: Malte Christians (dpa)

Wladimir Klitschko und Felix Magath haben sich für Olympische Spiele in Hamburg ausgesprochen.

"Ich habe ein gutes Bauchgefühl, wir wissen, wie wichtig Olympia für Hamburg ist", sagte Box-Weltmeister Klitschko bei der 10. Sportgala in der Hansestadt. Auch der frühere Fußball-Nationalspieler und langjährige HSV-Profi Felix Magath bekannte sich eindeutig: "Was für eine Frage, Hamburg muss Olympia haben."

Klitschko war schon 2003 offiziell mit seinem älteren Bruder Vitali Olympia-Botschafter der norddeutschen Stadt gewesen. Entscheidet sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am 21. März für Hamburg und gegen Berlin als nationale Bewerber-Stadt, soll der 38-Jährige internationaler Repräsentant werden. "Es bleibt ein Traum, dass hier einmal Olympische Spiele stattfinden, ob nun 2024 oder 2028, wir sind dabei!" (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren