Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
UN-Generalsekretär Guterres befürchtet Ausweitung des Krieges in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Leichtathletik: Usain Bolt auf 100-Meter-Weltrekord noch immer "sehr stolz"

Leichtathletik
15.08.2019

Usain Bolt auf 100-Meter-Weltrekord noch immer "sehr stolz"

Usain Bolt und seine Fabelzeit.
Foto: Kay Nietfeld, dpa (Archiv)

9,58 Sekunden - ein Sprint für die Ewigkeit. Seit 2009 ist Usain Bolt noch immer der schnellste Mann der Welt.

Zehn Jahre nach seinem phänomenalen 100-Meter-Weltrekord von Berlin ist Usain Bolt immer noch "sehr stolz - dass ich damals diese Zeit gelaufen bin und dass sie zehn Jahre später noch immer Rekord bedeutet".

Dies sagte der ehemalige Sprint-Superstar aus Jamaika in einem Interview des Online-Portals Sportbuzzer. Bolt hatte am 16. August 2009 bei der Leichtathletik-WM in Berlin in 9,58 Sekunden gewonnen.

Der achtmalige Olympiasieger und elfmalige Weltmeister rechnet wie die meisten Experten nicht damit, dass die Fabelzeit bald unterboten wird. "Ich sage immer, dass Rekorde dazu da sind, gebrochen zu werden. Eines Tages wird da jemand sein, der meine Zeiten unterbieten kann. Ich hoffe aber, dass ich noch eine Zeit lang der schnellste Mann der Welt bleibe", sagte Bolt. "Die aktuelle Sprinter-Generation muss noch schneller werden, um an meine Rekorde heranzukommen."

Der 32-Jährige hatte 2009 auch einen 200-Meter-Weltrekord mit 19,19 Sekunden aufgestellt. "Ich hatte das Gefühl, dass ich diese Zeiten sogar noch verbessern könnte. Das haben Verletzungen leider verhindert", sagte Bolt, der nach der WM 2017 in London seine einzigartige Karriere beendet hat.

Sein neues Leben sei "sogar stressiger als vorher - aber in einer anderen Art. Ich arbeite hart für meine Sponsoren, Partner und vor allem meine Stiftung." Gleichzeitig betonte er: "Aber ich genieße dieses Leben sehr. Ich kann endlich trinken und essen, was ich will. Und ich muss nicht mehr darauf achten, früh ins Bett zu gehen." (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.