Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Mäßige Weltcup-Bilanz für deutsche Fechter

Fechten

18.01.2015

Mäßige Weltcup-Bilanz für deutsche Fechter

Peter Joppich unterlag in Paris Race Imboden aus den USA.
Bild: Imre Foldi (dpa)

Die deutschen Florett-Fechter haben sich bei den Weltcups in Paris und Danzig mit einer bescheidenen Bilanz begnügen müssen. Lediglich der Koblenzer Peter Joppich konnte überzeugen.

Der viermalige Weltmeister unterlag in Paris im Achtelfinale dem späteren Gesamtsieger Race Imboden aus den USA mit 10:15.

Siege über den Tunesier Mohamed Samandi und den WM-Dritten Valerio Aspromonte ( Italien) brachten Joppich ein Lob von Bundestrainer Uli Schreck ein: "Seine Formkurve zeigt deutlich nach oben. Auch wenn er die Finalrunde nicht erreicht hat, bin ich mit ihm zufrieden." Neben Joppich waren der Bonner Andre Sanita und Georg Dörr (Weinheim) in das Hauptfeld der letzten 64 eingezogen.

Dagegen blieben die deutschen Damen in Danzig hinter den Erwartungen zurück. Mit Carolin Golubytskyi, Anne Sauer, Sandra Bingenheimer, Eva Hampel (alle Tauberbischofsheim) und Franziska Schmitz (Bonn) hatten zwar fünf deutsche Fechterinnen das Tableau der letzten 64 erreicht, schieden danach aber aus. Die Französin Astrid Guyart sicherte sich mit einem 15:7 im Finale über Jeon Hee Sook aus Südkorea den Turniersieg. (dpa)

Verbandsmitteilung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren