1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Mauresmo doch nicht Davis-Cup-Chefin in Frankreich

Ex-Tennisspielerin

06.12.2018

Mauresmo doch nicht Davis-Cup-Chefin in Frankreich

Wird doch nicht Davis-Cup-Teamchefin: Amelie Mauresmo.
Bild: Guillaume Horcajuelo/EPA (dpa)

Die frühere Weltranglistenerste Amélie Mauresmo wird doch nicht Teamchefin der französischen Davis-Cup-Mannschaft.

Stattdessen betreut die ehemalige Trainerin des zweimaligen Wimbledonsiegers Andy Murray von der kommenden Saison an den französischen Profi Lucas Pouille.

Das teilte der französische Tennisverband mit. Die 39-Jährige sollte eigentlich als Nachfolgerin von Yannick Noah von 2019 an das französische Herren-Team übernehmen, entschied sich jetzt aber für den Job bei dem 24 Jahre alten Pouille. Ein neuer Davis-Cup-Kapitän wird nun gesucht. (dpa)

ATP-Kalender

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Davis Cup 2019

Infos zum Davis Cup auf ITF-Homepage

Mitteilung Tennisverband, französisch

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Als einziger deutscher Nationalspieler kommt Uwe Gensheimer vor der Heim-WM in den Genuss von ein paar Tagen Urlaub. Foto: Sascha Klahn
Handball-Nationalspieler

Pause statt Liga-Stress: Gensheimer vor Weihnachtsurlaub

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden