Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Michael Ballack will "Spaß haben"

29.07.2010

Michael Ballack will "Spaß haben"

Michael Ballack will «Spaß haben»
Bild: DPA

Leverkusen (dpa) - Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack will bei seinem Comeback im Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und beim Bundesligisten Bayer Leverkusen nichts überstürzen.

"Ich muss zu hundert Prozent fit sein, dann werde ich wieder spielen", sagte der 33-Jährige der "Frankfurter Rundschau". Einen Einsatz beim Länderspiel am 11. August in Kopenhagen gegen Dänemark hält Ballack für "eigentlich unrealistisch".

Die Frage, ob er in der Nationalmannschaft spielen würde, ohne Kapitän zu sein, stellt sich Ballack nicht. "Mit hätte, wenn und aber beschäftige ich mich nicht. Das habe ich nie gemacht im Fußball." Sein Standpunkt sei klar: "Ich bin aber immer noch Kapitän der Nationalmannschaft. Das ist keine Diskussion", hatte Ballack anlässlich seiner Präsentation als Rückkehrer bei Bayer Leverkusen am 14. Juli geäußert und damit WM-Kapitän Philipp Lahm gekontert, der auf seiner Rolle als DFB-Spielführer beharrt.

In Leverkusen will Ballack, der ablösefrei vom FC Chelsea unter das Bayer-Kreuz zurückkehrte, vor allem eines: "Ich will Spaß haben, der Mannschaft viel von meiner Erfahrung mitgeben und ihr helfen, dass sie sich entwickelt." Spaß sei wichtig, "gerade im Herbst der Karriere, damit man den Fußball in guter Erinnerung behält". Zudem möchte Ballack darauf hinwirken, dass sich in der Bayer-Mannschaft Siegermentalität und Erfolgshunger entwickeln, "um den letzten Schritt zu machen, wenn es mal eng wird".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ballack wiederholte in dem Interview, "immer die höchsten Ziele" zu haben. "Wir wollen auch Titel gewinnen", ist seine Prämisse für die kommenden zwei Jahre, in denen er beim viermaligen deutschen Meisterschaftszweiten unter Vertrag steht. Die Qualifikation für die Champions League 2011/2012 hat dabei laut Ballack eine sehr hohe Priorität: "Es muss natürlich Ziel sein, im nächsten Jahr ein Stufe höher zu spielen." Als Tabellenvierter der vergangenen Erstligasaison nimmt Bayer 2010/2011 an der Europa League teil.

Ballacks Ehrgeiz ist trotz seiner Verletzung, die seinen WM-Start verhinderte, ungebrochen. "Jeder Fußballer, der auf diesem Niveau spielt, hat immer wieder mit Barrieren und Widerständen zu tun. Die musst du überwinden", äußerte er.

Auch Verbissenheit und Kampfgeist siedelt der 33-Jährige sehr hoch an. "Du musst andere Qualitäten entwickeln, um durch diese Phasen zu gehen. Ich hatte diese Situation schon oft. Demotivierend ist es für mich nicht, sondern herausfordernd." Ballack: "Es geht darum, fit zu werden, gut Fußball zu spielen und den Leuten zum x-ten Mal das Gegenteil zu beweisen."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren