Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Montezemolo koordiniert Roms Olympia-Bewerbung

Sportpolitik

10.02.2015

Montezemolo koordiniert Roms Olympia-Bewerbung

Ex-Ferrari-Chef Luca di Montezemolo will die Olympischen Spiele 2024 nach Rom holen.
Bild: Ettore Ferrari (dpa)

Der frühere Ferrari-Chef Luca di Montezemolo koordiniert die Bewerbung der italienischen Hauptstadt Rom für die Olympischen Sommerspiele 2024.

Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (Coni), Giovanni Malagò, gab die Ernennung des 67-Jährigen zum Chef des Bewerbungskomitees bekannt. "Ich glaube, dass es in Italien niemanden gibt, der im Ausland eine solche Popularität besitzt", erklärte Malagò.

Montezemolo hatte im Oktober nach 23 Jahren als Ferrari-Präsident sein Amt aufgegeben und war im November zum neuen Chef der Airline Alitalia ernannt worden. Er hatte auch das Organisationskomitee für die Fußball-WM 1990 in Italien geleitet. "Ich bin voller Begeisterung und positiver Gefühle. Ich bin überzeugt, dass es eine schwierige Herausforderung ist, die wir aber gewinnen können", sagte Malagò.

Der Coni-Präsident und Montezemolo wollen am Mittwoch in Lausanne gemeinsam Thomas Bach, den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) treffen. Italien hatte im Dezember angekündigt, sich mit Rom für die Spiele in knapp zehn Jahren zu bewerben. Der Gastgeber wird im Sommer 2017 in Lima gewählt. (dpa)

Coni-Mitteilung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren