Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Motorsport: Deutsche WM-Piloten fahren in Quali von Assen hinterher

Motorsport
27.06.2014

Deutsche WM-Piloten fahren in Quali von Assen hinterher

Bester des Sextetts war MotoGP-Fahrer Stefan Bradl als Achter.
Foto: Alejendro Garcia (dpa)

Die deutschen Motorrad-WM-Piloten haben beim Qualifying zum Großen Preis der Niederlande in Assen enttäuscht. Bester des Sextetts war MotoGP-Fahrer Stefan Bradl als Achter.

Doch auch der Honda-Pilot aus Zahling hatte bei wechselnden Witterungsbedingungen nie eine Chance, sich weiter vorn einzuordnen. Die Pole Position eroberte überraschend der Spanier Aleix Espargaro auf Yamaha vor dem WM-Führenden Marc Marquez und dessen Honda-Teamkollegen Daniel Pedrosa.

Völlig daneben ging die für die Startaufstellung entscheidende Sitzung für die drei deutschen Moto2-Piloten. Sandro Cortese (Berkheim) fand sich auf Position 14 wieder, Marcel Schrötter aus Pflugdorf belegte Rang 16. Nach einem Sturz und anschließender Reparaturpause kam Jonas Folger (Schwindegg) lediglich auf Position 21. Von Startplatz eins geht der WM-Führende Esteve Rabat aus Spanien vor dem Schweizer Dominique Aegerter in das einzige Samstag-Rennen der WM. Dritter wurde der Brite Sam Lowes.

In der Moto3-Klasse wurde Philipp Öttl auf KTM 25., während Luca Grünwald mit Rang 31 vorlieb nehmen musste. Der Australier Jack Miller sicherte sich auf KTM die Pole Position vor dem Spanier Alex Marquez auf Honda und Niklas Ajo aus Finnland auf Husqvarna. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.