Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Motorsport: Ogier auf Sardinien nach der 2. Etappe vorn

Motorsport
07.06.2014

Ogier auf Sardinien nach der 2. Etappe vorn

Sébastien Ogier profitierte vom Pech seines lange Zeit führenden Teamkollegen Jari-Matti Latvala.
Foto: Reporter Imageas (dpa)

Weltmeister Sébastien Ogier hat im VW Polo R WRC die zweite Etappe der Rallye Italien auf Sardinien als Gesamtführender beendet. Nach 13 von 17 Schotterprüfungen lag der WM-Spitzenreiter aus Frankreich 1:40,2 Minuten vor dem Norweger Mads Østberg im Citroën DS3 WRC.

Der 30 Jahre alte Vorjahressieger profitierte bei seinem Tagessieg allerdings vom Pech seines lange Zeit führenden Teamkollegen Jari-Matti Latvala. Der Finne verlor wegen eines Reifenschadens auf der mit knapp 60 Kilometern längsten Prüfung der Saison mehr als zwei Minuten. Er fiel auf den dritten Platz (Rückstand: 2:37,8 Minuten) zurück.

"Wir haben versucht, unsere Reifen zu schonen. Nach dem Problem von Jari-Matti Latvala habe ich mein Tempo etwas gedrosselt", sagte Titelverteidiger Ogier. "Es war mein Fehler. Wir trafen einen Felsen und mussten das Rad wechseln", gestand der WM-Zweite Latvala.

Die Pechsträhne des früheren polnischen Formel-1-Piloten Robert Kubica setzte sich auch in Italien fort. Er riss sich auf der vorletzten Samstag-Prüfung das rechte Vorderrad am Ford Fiesta RS WRC ab und schied erneut vorzeitig aus. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.