Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Motorsport: Rallye-Weltmeister Ogier siegt auch auf Sardinien

Motorsport
08.06.2014

Rallye-Weltmeister Ogier siegt auch auf Sardinien

Sébastien Ogier baute seine Führung aus.
Foto: Reporter Images (dpa)

Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier hat seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Der Franzose setzte sich bei der Rallye Sardinien mit seinem VW Polo R WRC durch und erhöhte damit seinen Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Nach den 17 Schotterprüfungen auf der italienischen Mittelmeerinsel lag der Vorjahressieger 1:23,1 Minuten vor dem norwegischen Citroën-Piloten Mads Østberg. In der Fahrerwertung baute der 30-jährige Ogier mit seinem zweiten Italien-Sieg seine Führung auf 138 Punkte aus und liegt nach dem sechsten von 13 Läufen 33 Zähler vor seinem finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala, der auf Sardinien mit einem Rückstand von 1:32,8 Minuten den dritten Platz erreichte.

"Ich wollte hier unbedingt gewinnen. Das war optimal für die Meisterschaft. So soll es weitergehen", sagte der WM-Führende Ogier. Sein Wolfsburger Arbeitgeber setzte eine im September 2013 in Australien begonnene Siegerserie ungehindert fort. Volkswagen fuhr in Italien den zehnten Triumph in Folge ein. Mit dem sechsten Erfolg in diesem Jahr und dem 17. Gesamtsieg erhöhten die "Blauen" ihre klare Hersteller-Führung auf inzwischen 227 Punkte und zu einem Vorsprung von 118 Zählern zum Tabellenzweiten Citroën. Mit dem Norweger Andreas Mikkelsen platzierte Volkswagen alle drei Polo R WRC auf den ersten vier Rängen. (dpa)

Homepage Rallye-WM

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.