Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. NBA startet Vorbereitung: Sorgen wegen Coronavirus groß

Basketball-Topliga

02.12.2020

NBA startet Vorbereitung: Sorgen wegen Coronavirus groß

Coach der Philadelphia 76ers: Doc Rivers.
Bild: David J. Phillip/AP/dpa

Am ersten Tag der Saisonvorbereitung in der NBA hat das Coronavirus beim neuen Trainer der Philadelphia 76ers für ein ungutes Gefühl gesorgt.

"Ich mache mir große Sorgen, ob wir das hinbekommen", sagte Doc Rivers nach Angaben von US-Medien. "Als Trainer willst du, dass die Sorgen des Teams sich um Basketball drehen. Gerade denke ich, dass die Sorgen jedes Trainers mit Basketball nichts zu tun haben."

Seit Dienstag dürfen die Profis in der nordamerikanischen Liga offiziell trainieren. Allerdings sind an jedem Korb nur ein Spieler und ein Trainer erlaubt. Frühestens am Sonntag kann mit normalem Mannschaftstraining begonnen werden, die ersten Testspiele stehen für den 11. Dezember im Kalender. Die Saison soll am 22. Dezember beginnen, der Spielplan ist noch nicht veröffentlicht. Geplant sind die Partien in den Arenen der Teams ohne eine Blase wie noch zum Ende der vergangenen Spielzeit.

Bei den Washington Wizards mit Isaac Bonga und Moritz Wagner im Kader gab es einen positiv auf das Virus getesteten Profi. Bei den Golden State Warriros sind zwei Spieler positiv getestet worden.

Rivers, der bis zur vergangenen Saison für die LA Clippers arbeitete und einer der am meisten respektierten Trainer der NBA ist, betonte die möglicherweise großen Auswirkungen von positiven Tests in der Saison. Durch die vielen Spiele in kurzer Zeit würde ein Profi nach einem positiven Test einfach bis zu acht Spiele verpassen. Im Gegensatz zum Football sei die Bedeutung eines wichtigen Spielers ungleich größer. "Das kann dich in den Playoffs rauswerfen", sagte Rivers.

© dpa-infocom, dpa:201202-99-539373/3 (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren