1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Neuschnee verhindert Hangbefahrung bei Ski-WM

Ski alpin

03.02.2013

Neuschnee verhindert Hangbefahrung bei Ski-WM

Helfer präparieren die den Zielbereich der Piste in Schladming. Foto: Karl-Josef Hildenbrand dpa

Neuschnee hat bei der Ski-WM in Schladming zu einer Absage der für Montag geplanten Hangbefahrung für den Super-G der Damen geführt, teilte der Veranstalter am Sonntag mit.

Die Organisatoren brauchen die Zeit, um die Strecken weiter zu präparieren. Am Montag erwarten Meteorologen bis zu 20 Zentimeter Neuschnee.

Für die ersten beiden Renntage ist Besserung in Sicht. Die Niederschläge sollen deutlich weniger werden. Am Wochenende waren in Schladming 500 Helfer auf den Pisten im Einsatz, um den Neuschnee aus der Strecke zu rutschen. Die erste Entscheidung steht am Dienstag mit dem Super-G der Damen an.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik berichtete, soll es zur Eröffnungsfeier am Montag teilweise Schneeregen geben. (dpa)

Homepage WM

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Angelique Kerber trifft beim WTA-Turnier in Stuttgart erneut auf Petra Kvitova. Foto: Thomas Niedermüller
WTA-Turnier in Stuttgart

Kerber sieht erneute Partie gegen Kvitova als Chance

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket