Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Österreicher mit zwei 12-Jährigen in der Champions League

Tischtennis

11.12.2020

Österreicher mit zwei 12-Jährigen in der Champions League

Die Tischtennis-Champions-League wird in Düsseldorf ausgespielt.
Bild: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen des coronabedingten Ausfalls der kompletten ersten Mannschaft wird der österreichische Club SPG Walter Wels beim Endrunden-Turnier der Tischtennis-Champions-League in Düsseldorf mit zwei zwölfjährigen Nachwuchsspielern antreten.

Die beiden Talente Julian Rzihauschek und Petr Hodina seien die jüngsten Spieler, die je für ein Champions-League-Spiel nominiert wurden, teilte der Club vor seinem ersten Spiel gegen den deutschen Meister 1. FC Saarbrücken mit.

Wegen der Corona-Pandemie wird die komplette Saison der Tischtennis-Königsklasse von heute an in nur acht Tagen an einem Ort in Turnierform ausgespielt. Alle teilnehmenden Spieler, Trainer und Betreuer mussten vor der Anreise einen maximal 48 Stunden alten negativen Coronatest vorweisen und wurden gleich nach der Ankunft in Düsseldorf noch einmal getestet.

Bei den Österreichern wurde der Spieler Adam Szudi positiv auf das Coronavirus getestet. Obwohl die Tests bei seinen beiden Teamkollegen sowie Trainer David Huber negativ ausfielen, durften auch sie nicht mit nach Düsseldorf reisen. Da dem Club nach eigenen Angaben im Falle eines Nichtantretens in der Champions League der Ausschluss von allen europäischen Wettbewerben des kommenden Jahres gedroht hätte, wurden kurzfristig die beiden Nachwuchshoffnungen sowie ein Spieler der zweiten Mannschaft für das Endrunden-Turnier nominiert.

© dpa-infocom, dpa:201211-99-655451/2 (dpa)

Das Finalturnier

Informationen zum Turnierablauf

Der Spielplan

Mitteilung der SPG Walter Wels

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren