Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Pferdesport: Nach Kolik: Werth reitet ohne Bella Rose beim CHIO

Pferdesport
09.09.2021

Nach Kolik: Werth reitet ohne Bella Rose beim CHIO

Isabell Werth wird ihr Pferd Bella Rose nicht beim CHIO reiten können.
Foto: Friso Gentsch/dpa

Dressurreiterin Isabell Werth kann beim CHIO in Aachen in der kommenden Woche nicht ihr Toppferd Bella Rose einsetzen.

Die Stute, mit der sie Doppel-Gold bei der WM und Team-Gold bei den Olympischen Spielen in Tokio gewonnen hatte, erlitt eine schwere Kolik. Das Pferd überlebte, ist aber nicht einsatzfähig. Stattdessen wird Werth den Nationenpreis mit Quantaz reiten.

"Wir sind alle sehr glücklich, dass Bella Rose die Operation so gut überstanden hat", sagte Werth. "Ich habe sie heute Morgen besucht, und sie durfte schon wieder ihr erstes Gras fressen", berichtete Werth. "Ich danke dem Tierärzteteam der Tierklinik Meerbusch für ihr hervorragendes und umsichtiges Handeln." Bella Rose sollte nach Aachen aus dem Sport verabschiedet werden.

Neben Werth reiten in Aachen im Team Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) mit Ferdinand, Carina Scholz (Sassenberg) mit Tarantino und Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) mit Duke of Britain.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-158888/3 (dpa)

Deutsche Reiterliche Vereinigung

Veranstalter Dressur

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.