Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Radsport: Sieg als Solist: Greipel feiert Premiere in Luxemburg

Radsport
09.06.2014

Sieg als Solist: Greipel feiert Premiere in Luxemburg

André Greipel setzte sich als Solist durch.
Foto: Bas Czerwinski (dpa)

Der deutsche Radsport-Meister André Greipel hat zum Abschluss der 74. Luxemburg-Rundfahrt als Solist seinen zweiten Etappensieg geschafft und die Konkurrenz verblüfft.

Der gebürtige Rostocker setzte sich am Pfingstsonntag vor dem Ziel vom Hauptfeld ab und fuhr nach 168 Kilometern mit 14 Sekunden Vorsprung allein über den Zielstrich. Es war das erste Mal, dass der Sprintspezialist bei einem Ausreißversuch erfolgreich war.

Nachdem er bereits die erste Etappe im Massenspurt für sich entschieden hatte, war es bereits der zehnte Saisonerfolg für Greipel. Der Däne Matti Breschel gewann den Sprint der Verfolger und sicherte sich den Gesamtsieg. Die Luxemburg-Rundfahrt war erst Greipels zweites Rennen nach seiner Schulter-Operation.

Maßgeblichen Anteil am ungewöhnlichen Schluss-Erfolg Greipels hatte sein Teamgefährte Greg Henderson, der seinem Kapitän den Weg ebnete. "Das war die längste Sprint-Vorbereitung, die ich in meiner Karriere gefahren bin", sagte der Neuseeländer dem Internet-Anbieter cyclingnews.com. (dpa)

Bericht cyclingnews, englisch

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.