Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Rieder trifft bei Arizonas drittem Sieg in Serie

NHL

21.11.2017

Rieder trifft bei Arizonas drittem Sieg in Serie

Mitchell Marner (l) von den Toronto Maple Leafs stürzt im Zweikampf mit Jason Demers von Arizona Coyotes an der Bande.
Bild: Nathan Denette/The Canadian Press (dpa)

Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder hat mit den Arizona Coyotes in der nordamerikanischen NHL den dritten Auswärtserfolg hintereinander gefeiert.

Die Coyotes setzten sich mit 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) gegen die Toronto Maple Leafs durch. Mit seinem fünften Saisontreffer sorgte Rieder für den Endstand. Der 24-jährige Landshuter konnte den Puck 41 Sekunden vor dem Spielende im leeren Tor der Gastgeber unterbringen. Mit 13 Punkten aus 23 Spielen bleibt Arizona trotzdem weiterhin das schlechteste Team der gesamten Liga. Für Toronto war es die erste Niederlage nach sieben Spielen.

Die Anaheim Ducks konnten ohne Nationalspieler Korbinian Holzer ebenfalls den dritten Erfolg nacheinander verbuchen. Das Team aus dem Süden Kaliforniens besiegte die San Jose Sharks knapp mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Penaltyschießen. Für den entscheidenden Treffer im Shootout sorgte Ducks-Center Antoine Vermette.

Die Washington Capitals mussten ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer eine Heimniederlage hinnehmen. Das Team aus der US-Hauptstadt verlor gegen die Calgary Flames mit 1:4 (1:1, 0:1, 0:2). Den Treffer zum 2:1 der Kanadier erzielte Sean Monahan (26.). Flames-Schlussmann Mike Smith konnte 29 von 30 Schüssen auf seinen Kasten abwehren.

Spielstatistik Arizona Coyotes-Toronto Maple Leafs

Spielstatistik Calgary Flames-Washington Capitals

Spielstatistik Anaheim Ducks-San Jose Sharks

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren