Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Russische Armee befördert Stabhochspringerin Issinbajewa

Leichtathletik

14.05.2015

Russische Armee befördert Stabhochspringerin Issinbajewa

Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa wurde in der russischen Armee befördert.
Bild:  Sergei Ilnitsky (dpa)

Die Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa ist vom russischen Verteidigungsministerium zum Major befördert worden.

Die Angehörige einer Sportkompanie werde damit auch für ihre langjährigen internationalen Erfolge ausgezeichnet, sagte Oberstleutnant Dmitri Winograd der Agentur Tass zufolge in Moskau. Issinbajewa ist seit 2003 Berufssoldatin. Die 32-Jährige hatte erst vor kurzem einen neuen Fünfjahresvertrag bei der Armee unterschrieben.

Derzeit ist die zweifache Olympiasiegerin als Trainerin für Leichtathleten bei ZSKA Moskau tätig. Nach einer Babypause will die Weltrekordlerin bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wieder starten. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren