Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Sabatini vor 50. Geburtstag: "Tennis hat mir viel gegeben"

Arentiniens Tennis-Ikone

15.05.2020

Sabatini vor 50. Geburtstag: "Tennis hat mir viel gegeben"

Argentiniens Tennis-Ikone Gabriela Sabatini wird am 16. Mai 50 Jahre alt.
Bild: picture alliance / dpa

Vor ihrem 50.

Geburtstag blickt die frühere argentinische Tennisspielerin Gabriela Sabatini entspannt auf ihre Profikarriere zurück.

"Tennis hat mir sehr viel mehr gegeben, als es mir genommen hat. Es hat mir die Möglichkeit gegeben, zu reisen, die Welt kennenzulernen, Menschen zu treffen", sagte sie in einem Interview der Zeitung "La Nación". "Ich war eine introvertierte, ängstliche Person - Tennis hat mir geholfen, mich auszudrücken."

Sabatini gehörte Anfang der 1990er Jahre zu den besten Tennisspielerinnen der Welt und war eine der größten Konkurrentinnen von Steffi Graf. Ihren bedeutendsten Erfolg feierte sie, als sie 1990 Graf im Finale der US Open besiegte. Seit dem Ende ihrer Profikarriere widmet sich Sabatini vor allem ihrer Parfümlinie. Sie lebt in der Schweiz, Miami und Buenos Aires.

Sabatini vor 50. Geburtstag: "Tennis hat mir viel gegeben"

"Ich bin glücklich damit, dort zu sein, wo ich heute bin, das erlebt zu haben, was ich erlebt habe", sagte sie "La Nación". Was würde sie zu ihrem früheren Ich, der Tennisspielerin sagen? "Ich habe ihr nichts zu sagen, außer, dass ich stolz auf diese Person bin, auf alles, was sie für das Tennis getan hat."

Ihren 50. Geburtstag am Samstag (16. Mai) wird Sabatini wohl in Miami verbringen. Eigentlich wollte sie zu Hause in der Schweiz feiern, aber die Coronavirus-Pandemie überraschte sie in Florida und verhinderte ihre Rückkehr. Was wird das Erste sein, was sie machen wird, wenn wieder etwas Normalität zurückkehrt? "Meine Liebsten in die Arme schließen und mich mit meinen Freunden auf einen Kaffee und ein Eis treffen." (dpa)

Interview La Nación

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren