Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schachmann bei Baskenland-Rundfahrt auf Rang sechs

2. Etappe

06.04.2021

Schachmann bei Baskenland-Rundfahrt auf Rang sechs

In der Gesamtwertung liegt nach der 2. Etappe weiterhin Primoz Roglic in Führung.
Foto: H.Bilbao/EUROPA PRESS/dpa

Radprofi Maximilian Schachmann hat seine gute Platzierung in der Gesamtwertung der Baskenland-Rundfahrt erfolgreich verteidigt.

Der 27-Jährige vom Team Bora-hansgrohe kam auf der zweiten Etappe mit der Favoritengruppe als Siebter ins Ziel und verbesserte sich im Klassement auf Rang sechs. Den Tagessieg auf dem 155 Kilometer langen Teilstück von Zalla nach Sestao sicherte sich der Spanier Alex Aranburu. In der Gesamtwertung liegt weiterhin der Tour-Zweite Primoz Roglic in Führung. Der Slowene hatte das Auftaktzeitfahren gewonnen.

Schachmann hatte am giftigen letzten Anstieg La Asturiana etwa 18 Kilometer vor dem Ziel zusammen mit Roglic attackiert. Die Ausreißer wurden allerdings in der Abfahrt gestellt, danach setzte Aranburu seinen letztlich erfolgreichen Konter. "Ich dachte am Anstieg, ich probiere es einfach mal. Es war in der Abfahrt sehr rutschig, da bin ich vorsichtig gefahren", sagte Schachmann bei Eurosport.

Bis zum 10. April stehen bei der hochklassig besetzten Rundfahrt insgesamt sechs Etappen auf dem Rennprogramm. Die meisten Teilstücke sind eher hügelig, am schwierigsten wird die 111,9 Kilometer lange Schlussetappe von Ondarroa nach Eibar. Roglic gilt als Favorit auf den Gesamtsieg.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-104468/2 (dpa)

Etappen bei der Baskenland-Rundfahrt

Daten zu Maximilian Schachmann

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren