Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schröder und Lakers kassieren nächste Pleite gegen Miami

NBA

09.04.2021

Schröder und Lakers kassieren nächste Pleite gegen Miami

Konnte trotz einer starken Ausbeute die Lakers-Pleite gegen Miami nicht verhindern: Dennis Schröder (l).
Foto: Marta Lavandier/AP/dpa

Ein Double Double von Dennis Schröder mit starken 14 Vorlagen und 10 Punkten hat den Los Angeles Lakers nicht zum Sieg gegen die Miami Heat gereicht.

Der Titelverteidiger verlor am Donnerstagabend (Ortszeit) 104:110 und damit alle Hauptrundenspiele gegen den Finalgegner aus der vergangenen Saison. Schröder ärgerte sich nach der Partie insbesondere über seinen großen Anteil an den 22 Ballverlusten der Lakers. Der 27 Jahre alte Braunschweiger hatte zudem lange große Schwierigkeiten beim Versuch, selbst zu treffen und erzielte den ersten Korb aus dem Feld erst knapp vier Minuten vor dem Ende der Partie. Die ersten 13 Versuche klappten alle nicht.

Den Lakers fehlten weiter LeBron James und Anthony Davis sowie kurzfristig auch Kyle Kuzma und Talen Horton-Tucker.

Auch Daniel Theis verbuchte beim 122:113 der Chicago Bulls gegen die Toronto Raptors ein Double Double aus zweistelligen Werten in den wichtigsten Statistik-Kategorien, konnte sich aber auch über einen Sieg freuen. Für Theis war es das erste für sein neues Team, er kam von der Bank auf 14 Punkte und 10 Rebounds.

Isaiah Hartenstein überzeugte beim 129:102 der Cleveland Cavaliers gegen die Oklahoma City Thunder erneut und kam auf starke acht Punkte, zwölf Rebounds und sechs Vorlagen. Auch Maxi Kleber hatte einen guten Abend. Nach der kurzen Pause wegen Beschwerden am rechten Fuß verbuchte er beim 116:101 der Dallas Mavericks gegen die Milwaukee Bucks zwölf Punkte und fünf Rebounds.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-135401/3 (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren