1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schwangere Siebenkämpferin Oeser: Olympia bleibt Ziel

Leichtathletik

13.05.2014

Schwangere Siebenkämpferin Oeser: Olympia bleibt Ziel

Jennifer Oeser will in Brasilien dabei sein.
Bild:  Franck Robichon (dpa)

Siebenkämpferin Jennifer Oeser ist schwanger und wird nicht an den Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Zürich teilnehmen. Die Olympia-Zweite von 2008 erwartet ihr Baby im Oktober.

"Voller Vorfreude möchte ich mitteilen, dass ich im Herbst Mutter werde. Diese Nachricht ist aber nicht gleichbedeutend mit meinem Karriereende", ließ Oeser am Dienstag durch ihren Verein TSV Bayer 04 Leverkusen mitteilen.

Oeser ist die zweite deutsche Topleichtathletin, die wegen einer Schwangerschaft auf die EM verzichtet. Auch Hochsprung-Ass Ariane Friedrich hatte bekanntgeben, Mutter zu werden. Die 30-jährige Oeser musste 2013 ihren Start bei der WM in Moskau wegen einer Fußverletzung absagen. "Mein großes Ziel ist und bleibt Olympia 2016. Dafür werde ich, soweit es geht, während der Schwangerschaft und nach der Geburt alles geben", sagte die WM-Zweite von 2009. (dpa)

Homepage TSV Bayer 04 Leverkusen

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Boxen: Fury - Pianeta
Boxen live

Tyson Fury - Deontay Wilder: Kommt es noch 2018 zum Kampf?

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket