Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schweiz sperrt Konten von verdächtigten FIFA-Funktionären

Fußball

27.05.2015

Schweiz sperrt Konten von verdächtigten FIFA-Funktionären

Die Polizei hatte am Morgen einige FIFA-Funktionäre in Zürich verhaftet.
Bild:  Ennio Leanza (dpa)

Nach der Festnahme von Funktionären des Fußball-Weltverbands FIFA wegen des Verdachts auf Korruption hat die Schweiz mehrere Konten gesperrt.

Es handele sich um Bankverbindungen bei Schweizer Geldinstituten, über die mutmaßlich Bestechungsgelder geflossen sind, teilte das Bundesamt für Justiz in Bern mit. Zudem sei die Beschlagnahme der Kontounterlagen angeordnet worden.

Die Festnahmen und Kontosperrungen erfolgten auf der Grundlage eines Rechtshilfeersuchens der amerikanischen Bundespolizei FBI, die gegen die Funktionäre ermittelt. Schweizer Behörden hatten am Morgen sieben teils hochrangige FIFA-Funktionäre festgenommen. Die Schweizer Staatsanwaltschaft eröffnete außerdem ein Strafverfahren rund um die Vergaben der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar. Im Zusammenhang damit wurden im FIFA-Hauptquartier in Zürich digitale Daten und Dokumente sichergestellt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren