Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schwergewichts-WM: Wegen Corona: Boxkampf Fury gegen Wilder verschoben

Schwergewichts-WM
22.07.2021

Wegen Corona: Boxkampf Fury gegen Wilder verschoben

Der WM-Kampf zwischen Tyson Fury (l) und Deontay Wilder wurde verschoben.
Foto: Lionel Hahn/PA Wire/dpa

Der ursprünglich für den 24.

Juli geplante WM-Kampf zwischen Schwergewichtsboxer Tyson Fury und Deontay Wilder wird verschoben und soll nun am 9. Oktober stattfinden, teilte Fury auf Twitter mit.

Der 32 Jahre alte Brite war positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie er nun bestätigte. Deshalb kommt es zur Verlegung von Furys Titelverteidigung, der Kampf findet in der T-Mobile Arena in Las Vegas statt.

"Ich will nichts sehnlicher, als den "Big Dosser" am 24. Juli zu zerschlagen, aber ich denke, die Prügel wird warten müssen", sagte Fury. "Mach keinen Fehler, ich werde wiederkommen und besser denn je. Wir werden am 9. Oktober kämpfen, und ich werde ihn umhauen."

Der mit Spannung erwartete Weltmeisterschaftskampf im Schwergewicht wäre die dritte Auflage des Duells. Der erste Kampf im Dezember 2018 endete mit einem Unentschieden. Im Februar 2020 schlug Fury seinen Gegner dann zweimal zu Boden, ehe aus der Ecke des US-Amerikaners das Handtuch flog. Seither standen beide Profis nicht mehr im Ring.

© dpa-infocom, dpa:210715-99-399572/2 (dpa)

Tweet Fury

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.