Newsticker
44.401 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt erneut
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Schwimmen: Heidtmann mit Rekord WM-Fünfter über 400 Meter Lagen

Schwimmen
12.08.2015

Heidtmann mit Rekord WM-Fünfter über 400 Meter Lagen

Jacob Heidtmann wurde WM-Fünfter.
Foto: Martin Schutt (dpa)

Zum Abschluss der Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan hat der 20-jährige Jacob Heidtmann einen deutschen Rekord über die 400 Meter Lagen gefeiert. Nach 4:12,08 Minuten schlug der Elmshorner als guter WM-Sechster an.

Der Berliner Robert Seibt war 1994 als zunächst letzter Deutscher in einem Finale über 400 Meter Lagen geschwommen. Da war Heidtmann nicht einmal auf der Welt.

Die deutsche Lagen-Staffel über 4 x 100 Meter musste sich mit Rang sieben begnügen. Jan-Philip Glania, Hendrik Feldwehr, Steffen Deibler und Christoph Fildebrandt schwammen ordentliche Einzelzeiten. Tags zuvor hatten Jenny Mensing als Fünfte über 200 Meter Rücken und Sarah Köhler auf Platz sieben über 800 Meter Freistil überzeugt.

Neben dem ersten deutschen Gold seit sechs Jahren durch Marco Koch über 200 Meter Brust steuerten in Kasan Paul Biedermann bei seiner Abschieds-WM und eine nicht-olympische Staffel zwei Bronzemedaillen im Becken bei. Dank der auch ohne Rekordchampion Thomas Lurz weiter starken Freiwasserschwimmer (1-1-2) reichte es für den DSV trotz enttäuschender Springer zum Minimum von sieben WM-Plaketten.

Mysteriös und überraschend war das Fehlen von China-Star Sun Yang zum Schluss. Beste WM-Nation war trotzdem China vor den USA um die mit fünf Titeln in Kasan erfolgreichste Athletin Katie Ledecky. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.