Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Segeln: Williams liegt auf dem Bodensee weiter in Führung

Segeln
07.06.2014

Williams liegt auf dem Bodensee weiter in Führung

Der Brite Ian Williams und sein Team GAC Pindar haben die Vorrunde gewonnen.
Foto: Michael Hanschke (dpa)

Bei nur leichtem Wind hatte der viermalige Weltmeister Ian Williams im 17. Match Race Germany leichtes Spiel. Der Brite und sein Team GAC Pindar bauten ihre Vorrundenführung beim deutschen Klassiker im Duell-Segeln auf dem Bodensee aus.

Williams Team führte das Feld der zwölf Teams aus elf Ländern nach 42 von 66 Vorrundenduellen mit sieben Siegen an. Die Engländer gaben in der lauen Sommerbrise vor Langenargen bei vier bis fünf Knoten Wind nur ein Match ab, es ging überraschend an das junge dänische Team um Nicolai Sehested.

Die einzige deutsche Crew mit dem Hamburger Steuermann Carsten Kemmling konnte ihre Bilanz von nur einem Sieg am zweiten Tag der fünftägigen Profiserie nicht verbessern. Aufgeholt haben das neuseeländische Team Waka Racing um Skipper Phil Robertson (sechs Siege) sowie Keith Swintons australische Mannschaft Alpari FX und die französische LunaJets-Crew mit Steuermann Mathieu Richard (jeweils fünf). "Bei diesen kurzen Rennen in schwachen Winden sind die Starts entscheidend", sagte Richard. "Die haben wir heute gut gemacht."

Die Vorrunde der einzigen deutschen Station auf der World Match Racing Tour wird am Samstag abgeschlossen, am Pfingstmontag endet der Wettbewerb mit dem Finale. (dpa)

Match Race Germany

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.