Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Sprint-Superstar Bolt verschiebt Karriereende auf 2017

Leichtathletik

15.02.2015

Sprint-Superstar Bolt verschiebt Karriereende auf 2017

Usain Bolt will mit WM-Gold 2017 die Karriere beenden.
Bild: Bartlomiej Zborowski (dpa)

Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt will seine Karriere nach den Weltmeisterschaften 2017 in London beenden. Bislang hatte der 28-Jährige seinen finalen Lauf 2016 bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro geplant.

"Das war der ursprüngliche Plan", sagte der sechsfache Olympia-Sieger der "Daily Mail". Sein Sponsor habe ihn davon überzeugt, auch bei der WM im August 2017 an den Start zu gehen. Bolt wolle sich dort lediglich auf die 100-Meter-Disziplin konzentrieren, um die aktive Laufbahn mit einer neuen Sprint-Weltbestmarke zu beenden. Bolt hält die Weltrekorde über 100 Meter (9,58 Sekunden) und 200 Meter (19,19 Sekunden). (dpa)

Bolt-Hintergründe auf der IAAF-Homepage

Bericht in Daily Mail

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren