Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Tennis: Erstrunden-Aus für Görges in Wimbledon

Tennis
23.06.2014

Erstrunden-Aus für Görges in Wimbledon

Julia Görges ist in Wimbledon bereits aus dem Rennen.
Foto: Andy Rain (dpa)

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ist trotz eines couragierten Auftritts gleich in der ersten Runde in Wimbledon gescheitert.

Am Tag bevor Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki erstmals wieder auf dem Centre Court antritt, unterlag die 25-jährige Tennisspielerin aus Bad Oldesloe in der ersten Runde der an Position 23 gesetzten Tschechin Lucie Safarova denkbar knapp mit 6:7 (3:7), 6:7 (3:7).

"Wenn man weiß, dass man ein gutes Match gespielt hat, ist das natürlich enttäuschend", sagte Görges. "Ich kann mir nichts vorwerfen." Die Schleswig-Holsteinerin lieferte sich mit ihrer favorisierten Kontrahentin ein bis zum Ende spannendes Duell. Wie im Vorjahr musste sie schließlich dennoch gleich nach der Auftaktpartie ihre Ambitionen im Einzel beenden.

Zwar musste Görges schon ein erstes Break hinnehmen, während Lisicki im angrenzenden Aorangi Park mit ihrer Mutter und ihrem Vater gerade noch auf dem Trainingsplatz stand. Die frühere Top-20-Spielerin, die inzwischen auf Platz 99 der Weltrangliste abgerutscht ist, kämpfte sich mit dem Ausgleich zum 3:3 aber zurück. Als im Tiebreak eine Rückhand weit im Aus landete, hatte ihre Kontrahentin vier Satzbälle - und nutzte gleich den ersten.

Immer wieder feuerte sich die Norddeutsche selbst mit der geballten Faust an, führte 4:2 im zweiten Durchgang, gab dann aber drei Spiele in Serie ab. Wieder ging es in den Tiebreak. 3:1 lag Görges vorn, dann holte sich Safarova mit sechs Punkten nacheinander im vierten Spiel gegen die Deutsche den zweiten Sieg.

Auch Anna-Lena Friedsam scheiterte gleich in der ersten Runde. Die 20-Jährige aus Andernach musste sich bei ihrem ersten Auftritt im Wimbledon-Hauptfeld Kurumi Nara 4:6, 4:6 geschlagen geben. Ihre zwei Jahre ältere Kontrahentin liegt in der Weltrangliste auf Platz 41, Friedsam ist lediglich auf Rang 110 gelistet.

Eine Erstrunden-Niederlage vermeiden wollen unbedingt die weiteren deutschen Asse, die an Dienstag erstmals den Heiligen Rasen betreten. Neben Lisicki spielen unter anderen auch Deutschlands Nummer eins Angelique Kerber und French-Open-Halbfinalistin Andrea Petkovic. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.