1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Tennis-Karriere vorbei: Hingis scheitert bei WTA Finals

Doppel-Halbfinale

28.10.2017

Tennis-Karriere vorbei: Hingis scheitert bei WTA Finals

Martina Hingis beendet nach den WTA-Finals ihre Profikarriere.
Bild: Yong Teck Lim (dpa)

Ohne den erhofften krönenden Abschluss ist die Tennis-Karriere von Martina Hingis zu Ende gegangen.

Die Schweizerin scheiterte bei den WTA Finals in Singapur im Doppel überraschend schon im Halbfinale.

Hingis und ihre Partnerin Chan Yung-Jan aus Taiwan verloren am Samstag 4:6, 6:7 (5:7) gegen Timea Babos aus Ungarn und Andrea Hlavackova aus Tschechien. Hingis und Chan waren beim Saisonfinale topgesetzt und im Viertelfinale mit einem glatten Erfolg über Anna-Lena Grönefeld aus Nordhorn und die Tschechin Kveta Peschke gestartet. Es war ihr 19. Sieg in Serie.

Hingis hatte in Singapur angekündigt, nach dem Turnier mit dem Profi-Tennis aufzuhören. Die einstige Nummer eins im Einzel war nach ihrem ersten Rücktritt zurückgekehrt und hatte danach in Doppel und Mixed noch zahlreiche Erfolge gefeiert. Die 37-Jährige hatte unter anderem 2015 ihren dritten Erfolg bei den WTA Finals geschafft und in diesem Jahr mit Chan die US Open gewonnen. Insgesamt holte Hingis bis 2007 43 Titel im Einzel, insgesamt 64 im Doppel umd sieben im Mixed.

Bericht auf WTA-Homepage

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Treffen beim ISTAF in Berlin aufeinander: Shanice Craft und Christoph Harting. Foto: Christoph Soeder
ISTAF-Indoor

Diskus-Frauen gegen Männer in Berlin

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen