Newsticker
Kita-Testpflicht: Kinder sollen künftig dreimal pro Woche getestet werden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Volleyball: Klare Sache für Volleyballerinnen - 3:0 gegen Spanien

Volleyball
07.06.2014

Klare Sache für Volleyballerinnen - 3:0 gegen Spanien

Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti schlug Spanien klar mit 3:0.
Foto: Soeren Stache (dpa)

Nach einer souveränen Vorstellung haben Deutschlands Volleyballerinnen den erwarteten Auftaktsieg in der Europaliga gefeiert.

Zum Start des Heimspielwochenendes schlug der Titelverteidiger in Stuttgart den überforderten Weltranglisten-42. Spanien vor 2500 Zuschauern klar und verdient mit 3:0 (25:15, 25:10, 25:17). Damit steht der Vize-Europameister nach dem ersten Spieltag an der Spitze der Vorrundengruppe B. Den zweiten Platz belegt Polen, das am Freitag Griechenland ebenfalls mit 3:0 bezwungen hatte.

Im Unterschied zu den chancenlosen deutschen Männern, die ihr Spiel in der Weltliga gegen Frankreich beim Stuttgarter Volleyball-Doppelpack zuvor mit 0:3 verloren hatten, waren ihre weiblichen Pendants nie in Gefahr. Mit einer starken Annahme und einem variablen Angriffsspiel dominierten sie die harmlosen Spanierinnen im ersten Satz fast nach Belieben. Über ein 11:5, ein 16:10 und 21:13 bauten sie ihren Vorsprung immer weiter aus, bis Spielführerin Margareta Kozuch den zweiten Satzball verwandelte.

Auch danach hatte die bis auf Außenangreiferin Maren Brinker in Bestbesetzung angetretene Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti, die vor Wochenfrist das hochklassig besetzte Turnier von Montreux gewonnen hatte, keine Probleme. Die Dominanz war sogar noch größer; spätestens beim 14:4 war der zweite Durchgang für Spanien gelaufen.

Erst zu Beginn des dritten Satzes, als das Guidetti-Team etwas unkonzentriert auftrat und Diagonalangreiferin Kozuch längere Zeit auf der Bank blieb, konnten die Spanierinnen über eine kurze Phase hinweg mithalten. Dann aber zog die DVV-Auswahl wieder an und distanzierte den Gegner erneut klar. Louisa Lippmann verwandelte den zweiten Matchball zum Sieg.

Am Sonntagabend haben die Deutschen die Gelegenheit, beim zweiten Heimspiel in der Stuttgarter Porsche-Arena weitere drei Punkte gegen die Spanierinnen zu holen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.