1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Wank vor Grand-Prix-Sieg - Freund bei Einstand Zweiter

Skispringen

30.09.2012

Wank vor Grand-Prix-Sieg - Freund bei Einstand Zweiter

Für Andreas Wank ist der Gesamtsieg zum Greifen nahe. Foto: Joachim Hahne dpa

Andreas Wank steht vor dem erstmaligen Gewinn des Skisprung-Sommer-Grand-Prix, obwohl der Oberhofer im österreichischen Hinzenbach nur Elfter wurde.

Wank hat vor dem letzten Wettbewerb der Serie am 3. Oktober in Klingenthal jedoch 87 Punkte Vorsprung auf Jurij Tepes. Der Slowene war in Hinzenbach nicht am Ablauf. Als bislang einziger Deutscher hatte Sven Hannawald 1999 die damals aus fünf Einzel- und zwei Mannschaftsspringen bestehende Grand-Prix-Serie für sich entschieden.

In Hinzenbach sorgte Severin Freund für Aufsehen. Im ersten Wettkampf nach seiner Bandscheibenoperation wurde der Springer aus Rastbüchl Zweiter. Für Sprünge auf 87,5 und 89 Meter erhielt er 227,3 Punkte. Damit musste er lediglich dem Polen Maciej Kot den Vortritt lassen. Er flog 87,5 und 88,5 Meter weit und bekam 230,1 Zähler. Dritter wurde mit 227,2 Punkten der Japaner Taku Takeuchi.

Eine starke Platzierung gelang auch Danny Queck. Der Springer aus dem thüringischen Lauscha belegte Platz sechs. Maximilian Mechler (Rastbüchl) wurde 16., der Auer Richard Freitag kämpfte sich vom 29. Rang nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 21 vor. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren