1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Zehnkämpfer Schrader überrascht mit 8427 Punkten

Leichtathletik

24.05.2013

Zehnkämpfer Schrader überrascht mit 8427 Punkten

Zehnkämpfer Michael Schrader im Hürdenwald.
Bild: Dietmar Stiplovsek (dpa)

Mit einem Paukenschlag hat Michael Schrader den Kampf um die drei WM-Tickets im Zehnkampf eröffnet. Der 25 Jahre alte Leverkusener gewann in Ulm mit starken 8427 Punkten und meldete sich nach vierjährigen Verletzungsproblemen in der internationalen Spitze zurück.

Schrader hatte 2009 in Götzis, wo am Wochenende - angeführt von Europameister Pascal Behrenbruch - fünf deutsche Zehnkämpfer ebenfalls um die WM-Teilnahme in Moskau im August kämpfen, seinen letzten großen Erfolg gefeiert.

Nur bei dem österreichischen Meeting hatte er mit 8522 Zählern eine bessere Punktzahl in seiner Karriere erzielt. In Ulm übertrumpfte Schrader nicht nur die WM-Norm von 8200 Punkten trotz kühler Temperaturen bis nur fünf Grad Celsius deutlich.

Vielmehr dürfte ihm mit dem Resultat die WM-Fahrkarte kaum noch zu nehmen sein. Nach Götzis haben die deutschen Mehrkämpfer auch noch am 15./16. Juni in Ratingen die Chance, sich für Moskau zu qualifizieren. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren