Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Deutscher Tennis Bund: Becker über Verband: Werde "politische Rolle" bekommen

Deutscher Tennis Bund
15.01.2022

Becker über Verband: Werde "politische Rolle" bekommen

Will wieder beim Tennis-Verband arbeiten: Boris Becker.
Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der einstige Weltklasse-Spieler und frühere Herrentennis-Chef Boris Becker hat angedeutet, künftig wieder eine Funktion im Deutschen Tennis Bund zu übernehmen.

"Die Tür ist nicht zu, ich werde in Zukunft eine politische Rolle bekommen", sagte der dreimalige Wimbledonsieger der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Er sei dem DTB und vor allem Sportdirektor Klaus Eberhard "immer noch sehr verbunden", sagte der 54-Jährige. Weitere Details nannte Becker nicht.

Ende November 2020 war er nach dreieinhalb Jahren als Head of Men's Tennis im DTB zurückgetreten. Eberhard wird Mitte dieses Jahres seinen Posten aufgeben.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-715141/2 (dpa)

Becker-Interview in der "FAZ"

Homepage Deutscher Tennis Bund

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.