Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Transfermarkt: Transfers 2022 - News & Gerüchte in Bundesliga, Premier League, La Liga, Ligue 1 & Serie A

Sommer-Transfers
11.05.2022

Transfermarkt: alle aktuellen Gerüchte, News & Transfers im Überblick

Robert Lewandowski (l.) und Erling Haaland könnten die Bundesliga in diesem Sommer verlassen.
Foto: Soeren Stache, dpa (Archivbild)

Der Transfer-Sommer 2022 wirft seine Schatten voraus: Schon im Mai könnten die ersten Blockbuster-Deals eingetütet werden. Die Entwicklungen im Transfer-Ticker.

Am 1. Juli 2022 öffnet der Transfermarkt wieder seine Tore. Dann wechseln Spieler ihre Klubs, es fließen hohe Summen und es kommt wohl auch zu dem ein oder anderen Blockbuster-Deal. Schon vor dem Juli geht es in der Fußball-Welt heiß her, schließlich sind einige Starspieler des Sports zu haben. Wechsel-Gerüchte gab es unter anderem um die Bundesliga-Stars Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ein erster Blockbuster ist dabei nun schon abgedreht. Doch auch in anderen Ligen könnte der ein oder andere spektakuläre Wechsel anstehen – und jeder dieser Spieler könnte für einen echten Domino-Effekt sorgen.

In unserem Transfer-Ticker bleiben Sie immer auf dem Laufenden, verpassen keinen großen Deal und kein heißes Gerücht.

11. Mai: Rüdiger zieht es nach Madrid

Antonio Rüdiger steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Real Madrid. Der deutsche Nationalspieler kann seinen Klub FC Chelsea im Sommer ablösefrei verlassen. Auch der FC Bayern soll an einem Transfer interessiert gewesen sein. Nun berichtet The Athletic, dass Rüdiger sich den Königlichen anschließt. Eine Verkündung könnte nach dem Finale der Champions League anstehen.

10. Mai: BVB schnappt sich Salzburg-Juwel

Der BVB gibt Haaland an Manchester ab und holt Adeyemi aus Salzburg. Der 20 Jahre alte Offensiv-Allrounder wechselt für 30 Millionen Euro von RB Salzburg zu den Schwarz-Gelben. Das große Talent stand auch beim FC Bayern und RB Salzburg auf dem Zettel. Mittlerweile ist Adeyemi auch deutscher Nationalspieler.

 

10. Mai: Fix! Haaland verlässt Dortmund

Der erste Blockbuster des Transfer-Sommers 2022 ist abgedreht: Erling Haaland verlässt Borussia Dortmund und unterschreibt bei Manchester City. Am Dienstag gaben die beiden Klubs den Wechsel bekannt, City zieht die Ausstiegsklausel von 75 Millionen Euro, die der Torjäger in seinem Vertrag stehen hatte. In Manchester trifft der Norweger auf Star-Coach Pep Guardiola.

Lesen Sie dazu auch

10. Mai: Heißes Gerücht um Mané und die Bayern

Laut Sky hat der FC Bayern Interesse an Sadio Mané - ein überraschendes Gerücht, das auf der Insel schnell die Runde machte. Der Superstar des FC Liverpool hat bei dem Team von Trainer Jürgen Klopp noch einen Vertrag bis 2023, ein Wechsel scheint daher auch im kommenden Transferfenster nicht ausgeschlossen.

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic soll bereits bei Manés Berater vorstellig geworden sein. Was an dem Gerücht wirklich dran ist, wird sich aber erst in den nächsten Wochen zeigen.

9. Mai: Wechsel von Haaland schon in trockenen Tüchern?

Noch in dieser Woche wird es wohl zu einer Entscheidung in dem Transfer-Krimi um Erling Haaland kommen. Der Stürmerstar von Borussia Dortmund steht kurz vor einem Wechsel zu Manchester City. Der Scheich-Klub hat den BVB laut Informationen von Sport1 darüber in Kenntnis gesetzt, die Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro, die in Haalands Vertrag festgelegt ist, zu ziehen. Der erste Blockbuster-Deal des Transfers-Sommers 2022 nimmt also Gestalt an.

Der 21 Jahre alte Norweger würde dann ab der kommenden Saison für das Team von Pep Guardiola auflaufen, Ex-Trainer des FC Bayern. Das lässt sich City wohl einiges Kosten, denn Haaland soll Top-Verdiener in Manchester werden. Bislang ist das Kevin de Bruyne, der immer 23 Millionen Euro im Jahr einstreicht.

8. Mai: Anzeichen für Wende bei Mbappé

Es schien so gut wie sicher, dass mit Kylian Mbappé der derzeit vielleicht begehrteste Spieler der Welt von Paris Saint-Germain zu Real Madrid wechselt. Nun gibt es aber doch Anzeichen dafür, dass der Franzose in Paris bleibt. Kurios: Es könnte dabei um Bildrechte gehen, bei denen sich Mbappés Berater und die Königlichen einfach nicht einig werden.

Die spanische Zeitung El Pais berichtet nun, dass der Deal an den Bildrechten sogar scheitern könnte, weil Mbappé offenbar 100 Prozent der Einnahmen mit seinen Bildern einstreichen will. Bei Real nimmt aber kein Spieler mehr als 50 Prozent durch derartige Rechte ein. Der 23-Jährige könnte PSG in diesem Sommer ablösefrei verlassen. Sein Vertrag endet am 30. Juni.

Video: dpa

2. Mai: BVB holt deutschen Nationalspieler Schlotterbeck

Borussia Dortmund hat für den ersten großen Transfers für die kommende Spielzeit gesorgt. Die Schwarz-Gelben sichern sich die Dienste von Nico Schlotterbeck. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger vom SC Freiburg spielte eine überragende Saison und wurde dafür sogar mit seinem Debüt für die deutsche Nationalmannschaft belohnt. In Dortmund hat Schlotterbeck einen Vertrag bis 2027 unterzeichnet. Die Ablösesumme soll bei 20 Millionen Euro liegen, fünf Millionen können wohl noch durch Boni hinzukommen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.