Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Auch Kraft positiv: Weitere Corona-Fälle bei Österreichs Skispringern

Auch Kraft positiv
28.11.2020

Weitere Corona-Fälle bei Österreichs Skispringern

Österreichs Skispringer Stefan Kraft ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa

Die österreichischen Skispringer und Zimmerkollegen Stefan Kraft und Michael Hayböck sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Gesamtweltcupgewinner Kraft und Hayböck waren nach den positiven Tests ihrer Teamkollegen Gregor Schlierenzauer und Philipp Aschenwald sowie von Cheftrainer Andreas Widhölzl bereits in Quarantäne gewesen und nicht zum Weltcup ins finnische Ruka gereist. Beide haben keine Symptome, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf den Österreichischen Skiverband (ÖSV) berichtete.

Für den Weltcup im russischen Nischni Tagil am kommenden Wochenende fallen sie ebenfalls aus. Bei der Skiflug-WM in Slowenien vom 10. bis zum 13. Dezember wollen Kraft und Hayböck wieder dabei sein. In Ruka tritt Österreich mit einem B-Team an.

Der ÖSV will aus den Fällen lernen. "Einer der wichtigsten Punkte, die uns klar geworden sind, ist, dass wir ständig FFP2-Masken tragen müssen", sagte Mario Stecher, der Sportliche Leiter für Skispringen und Kombination. "Wir haben in Wisla immer nur Stoffmasken getragen." Die positiven Corona-Tests bei Schlierenzauer, Aschenwald und Widhölzl hatte es nach dem Saisonauftakt in Polen gegeben.

© dpa-infocom, dpa:201128-99-496439/3 (dpa)

Informationen zum ÖSV

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.