1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Freund nach zwei Kreuzbandrissen zurück im Teamtraining

Skisprung-Olympiasieger

09.08.2018

Freund nach zwei Kreuzbandrissen zurück im Teamtraining

Skispringer Severin Freund stieg wieder ins Training ein.
Bild: Angelika Warmuth (dpa)

Olympiasieger Severin Freund kehrt nach zwei Kreuzbandrissen und mehr als eineinhalb Jahren Pause ins Teamtraining der Skispringer zurück.

"Severin wird zwar nicht am Wettkampf teilnehmen, dafür aber ab Sonntag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen", sagte Bundestrainer Werner Schuster in einer Mitteilung des Deutschen Skiverbandes (DSV).

Der 30 Jahre alte Freund wird den viertägigen Trainingskurs der DSV-Adler im französischen Courchevel mitbestreiten. Zuvor treten Andreas Wellinger, Richard Freitag und Co. bereits beim Sommer-Grand-Prix in Frankreich an.

"Severin hat in den letzten Wochen ein individuelles Programm auf verschiedenen Schanzen sehr positiv bewältigt", stellte Schuster fest. Der Doppel-Weltmeister und Gesamtweltcup-Sieger von 2015 erlitt im vergangenen Jahr zwei Kreuzbandrisse und musste den kompletten Olympia-Winter aussetzen. (dpa)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mitteilung DSV

FIS-Profil Freund

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Geht im finnischen Levi als Favoritin an den Start: Mikaela Shiffrin. Foto: Barbara Gindl/apa
Ski-Ass

Regelmäßig übergeben: Shiffrin lernt, Druck "zu ignorieren"

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen