1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Kein Karriereplan: Peiffer schaut "von Saison zu Saison"

Biathlon-Olympiasieger

27.06.2019

Kein Karriereplan: Peiffer schaut "von Saison zu Saison"

Schaut der Zukunft entspannt entgegen: Biathlon-Ass Arnd Peiffer.
Bild: Sven Hoppe/dpa

Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer will von Jahr zu Jahr über die Fortsetzung seiner Karriere entscheiden.

"Im Moment kann ich es mir nicht vorstellen, dauerhaft Männer-Biathlon im Fernsehen anzuschauen. Das geht noch nicht", sagte der 32 Jahre alte Skijäger im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF.

"Ich habe jetzt keinen Plan, dass ich sage, ich möchte jetzt noch ein, zwei, drei Jahre machen. Ich schaue ehrlich gesagt von Saison zu Saison", meinte der Weltmeister. Wenn die Sportkarriere zu Ende gehe, müsse das "ein bisschen von innen kommen, dass man sagt, jetzt reichts".

Er sei mit seiner Karriere zufrieden, er sei auch schon vor Olympia zufrieden gewesen, sagte der Niedersachse. "Ich sehe es auch als Privileg, dass ich so lange im Weltcup laufen durfte, dass ich an drei Spielen teilnehmen durfte", meinte der Biathlet. "Ich habe jetzt über 300 Weltcuprennen bestritten, mir macht es noch Spaß. Es kommen vielleicht noch ein paar dazu, ich kann aber nicht sagen, wie viele", sagte Peiffer, der Ende des vergangenen Jahres Vater geworden war.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Biathlon-Bundestrainer Mark Kirchner will Peiffer und auch Erik Lesser, der ebenfalls Vater geworden ist, mit Freiheiten ausstatten, damit das Duo seine Sport-Karrieren noch lange fortsetzet. "Wir müssen Lösungen finden, damit der Arnd und der Erik noch lange dabei bleiben können und wollen", sagte Kirchner schon zu Beginn des Jahres im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Man müsse den beiden "dabei helfen, Familie und Sport unter einen Hut zu bringen". (dpa)

Peiffer-Homepage

Lesser-Fanpage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren