1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Österreicher Thomas Diethart beendet Karriere

Ehemaliger Tourneesieger

08.10.2018

Österreicher Thomas Diethart beendet Karriere

Skispringer Thomas Diethart hat nach schweren Stürzen nicht mehr zu alter Form zurückgefunden.
Bild:  Barbara Gindl/APA (dpa)

Skispringer Thomas Diethart aus Österreich hat das Ende seiner Karriere verkündet.

"Das war's! Danke an alle, die mich unterstützt haben. Ich werde dieses Gefühl des Fliegens vermissen", schrieb der Gesamtsieger der Vierschanzen-Tournee 2013/14 auf Facebook.

Der Österreicher hatte nach schweren Stürzen den Anschluss an die Spitze verloren. Zuletzt war Diethart Ende November 2017 im Training im österreichischen Ramsau zu Sturz gekommen und hatte eine schwere Gehirnerschütterung samt leichter Einblutung ins Gehirn, eine Lungenquetschung, starke Abschürfungen sowie eine Rissquetschwunde im Gesicht erlitten. Ende Februar 2016 war bei einem Sturz wegen einer Windbö in Brotterode (Harz) mit Prellungen von Niere und Lunge sowie Gesichtsblessuren etwas glimpflicher davongekommen. (dpa)

Mitteilung auf Facebook

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Kombinierer Fabian Rießle belegte in Chaux-Neuve den zweiten Platz. Foto: Helmut Fohringer/APA
Seefeld

Nordische Ski WM 2019: Termine & Zeitplan der Nordischen Skiweltmeisterschaften

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen