Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Olympiasiegerin: Witt: Deutsches System formt keine Weltklasse-Eiskunstläufer

Olympiasiegerin
06.02.2019

Witt: Deutsches System formt keine Weltklasse-Eiskunstläufer

Wünscht sich ein besseres Sportsystem im Eiskunstlauf: Katarina Witt.
Foto: Jens Kalaene (dpa)

Berlin (dpa) - Die zweifache Olympiasiegerin Katarina Witt wünscht sich ein besseres Sportsystem im Eiskunstlauf, um in Zukunft wieder deutsche Weltklasse-Athleten hervorzubringen.

"In unserer Sportart, in der wir Deutsche in der Vergangenheit eine große Tradition und Leistungsdominanz hatten, sind wir aber schon lange nicht mehr verlässlich in der Weltspitze dabei", sagte Witt dem "Tagesspiegel" am Dienstag.

Das deutsche Sportsystem sei, so wie es jetzt ist, nicht zu 100 Prozent geeignet, Weltklassesportler für die Zukunft zu formen. Eine wichtige Säule sei der Sportunterricht in der Schule. "Gerade auch Schulsport sollte nicht immer das erste Fach sein, das gestrichen wird".

Bei der Eiskunstlauf-EM in Minsk, die vor wenigen Tagen endete, belegten die deutschen Athleten eher hintere Ränge. Die beste Platzierung war ein sechster Rang der Berliner Paarläufer Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert. (dpa)

Witt-Interview im "Tagesspiegel"

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.