Newsticker
Jens Spahn verteidigt Corona-Teststrategie der Bundesregierung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Ski Alpin Weltcup im TV und Live-Stream

Wengen & Cortina d Ampezzo

22.01.2019

Ski Alpin Weltcup im TV und Live-Stream

Der Ski Alpin Weltcup der Damen und Herren geht am Wochenende (18. bis 20. Januar) in Wengen und Cortina d Ampezzo weiter. Hier alle Infos zur Übertragung live in TV, Fernsehen und Live-Stream sowie die TV-Termine und Rennkalender.
Bild:  Roland Schlager/APA (dpa)

Der Ski Alpin Weltcup ging am letzten Wochenende in Wengen und Cortina d Ampezzo weiter. Hier alle Infos rund um Übertragung, Rennkalender und Programm.

Der Ski Alpin Weltcup der Damen und Herren ging am Wochenende (18. bis 20. Januar 2019) in Wengen und Cortina d Ampezzo weiter. Hier alle Informationen zur Übertragung live in TV, Fernsehen und Live-Stream sowie die TV-Termine und der Rennkalender.

Beim Ski Alpin Weltcup starteten die Damen in Cortina d Ampezzo. Hier wurde auch die ausgefallene Abfahrt von St. Anton nachgeholt. Außerdem gab es den Super G der Damen und eine weitere Abfahrt der Damen. Die Herren fuhren beim alpinen Ski Weltcup in Wengen die Kombination, die Abfahrt und den Slalom.

Ski Alpin Weltcup in Wengen und Cortina d Ampezzo: Der Rennkalender

Freitag:

10.30 Uhr: Ski Alpin Weltcup: Alpine Kombination in Wengen der Herren

12 Uhr: Ski Alpin: Abfahrt der Damen in Cortina d Ampezzo (Ersatz für St. Anton)

Samstag:

10.30 Uhr: Ski Alpin Abfahrt der Damen in Cortina d Ampezzo

12.30 Uhr: Ski Alpin Weltcup in Wengen: Abfahrt der Herren

Sonntag:

10.15 Uhr: Slalom der Herren in Wengen / Ski Alpin

11.15 Uhr: Super G der Damen im alpinen Ski Weltcup in Cortina d Ampezzo

Ski Alpin Weltcup live im TV und Stream

Der Weltcup im Alpin Ski am Wochenende (18. – 20. Januar 2019) war live in TV, Fernsehen und im Live-Stream zu sehen. Die ARD Sportschau und Eurosport haben die Wettbewerbe live in TV, Fernsehen und Live-Stream übertragen.

Felix Neureuther zweifelt

So kennt man den deutschen Skifahrer Felix Neureuther normalerweise kaum. Nach seinem enttäuschenden Slalom-Lauf beim Ski Alpin Weltcup in Adelboden zuckte der Star des deutschen Skisports bereits im Ziel mit den Schultern. Während sein langjähriger Konkurrent Marcel Hirscher famos von Sieg zu Sieg fährt, ist der lange verletzte Neureuther auf der Suche nach neuem Schwung im Ski Weltcup. Vor den nächsten Klassikern an diesem Wochenende und der anstehenden Weltmeisterschaft im Februar hat der Skifahrer aus Garmisch kaum Zeit. (stni)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren