1. Startseite
  2. Sport
  3. Wintersport
  4. Skispringern winkt Olympia-Generalprobe auf Pekinger Schanze

Laut Kalender-Entwurf

04.10.2019

Skispringern winkt Olympia-Generalprobe auf Pekinger Schanze

Der dreifache Skisprung-Weltmeister Eisenbichler im Flug.
Bild: Darko Bandic/AP/dpa

Die deutschen Skispringer um den dreifachen Weltmeister Markus Eisenbichler dürften vor den nächsten Olympischen Spielen 2022 eine Peking-Generalprobe im Weltcup bekommen.

 

Die chinesische Hauptstadt steht im ersten Kalender-Entwurf für die Saison 2020/2021, den der Weltverband FIS veröffentlichte. Demnach sollen am 13. und 14. Februar 2021 Weltcup-Springen in Peking stattfinden.

Als deutsche Weltcup-Orte sind neben Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen als Vierschanzentournee-Orte auch Willingen und Titisee-Neustadt vorgesehen. 

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Winterspiele in Peking finden von 4. bis 20. Februar 2022 statt. (dpa)

Kalender-Entwurf der Skispringer 2020/2021

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren