Die ehemalige Biathletin Laura Dahlmeier setzt sich für den Kampft gegen den Klimawandel ein.
dpa-Interview

Laura Dahlmeier: "Würde mir mehr Achtsamkeit wünschen"

Am 17. Mai 2019 verkündete Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ihr Karriereende - mit gerade mal 25 Jahren. Ein Jahr später genießt sie ihre neue Freiheit - ohne Leistungsdruck. Auch in der Corona-Krise.

Mag erst gar nicht an Weltcups ohne Zuschauer in Deutschland denken: Arnd Peiffer.
Olympiasieger von Pyeongchang

Peiffer: Geisterrennen in Oberhof und Ruhpolding schwierig

Die Vorbereitung auf den Weltcup-Winter ist in vollem Gange, wenn auch anders als normal. Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer glaubt trotz Corona-Krise an eine normale Saison. Doch vieles ist ungewiss.

Gesamtweltcup-Siegerin im Snowboard: Ramona Hofmeister.
WM-Winter

Ramona Hofmeister führt deutsches Snowboard-Aufgebot an

Gesamtweltcup-Siegerin Ramona Hofmeister und Riesenslalom-Weltmeisterin Selina Jörg führen das große deutsche Snowboard-Aufgebot für den kommenden WM-Winter an.

Skeptische: Moritz Geisreiter.
Neuer DESG-Chef

Eisschnellläufer Geisreiter über Große: "Sportler skeptisch"

Aktivensprecher Moritz Geisreiter hat seine Kritik am kommissarischen Präsidenten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft Matthias Große, dem Lebensgefährten von Olympiasiegerin Claudia Pechstein, erneuert.

Viktoria Rebensburg hat sich deutlich gegen eine Verlegung der WM in Cortina d'Ampezzo von 2021 auf 2022 ausgesprochen.
Ski Alpin

Rebensburg gegen WM in Olympia-Winter 2022: "Unmöglich"

Die deutsche Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat sich deutlich gegen eine Verlegung der WM in Cortina d'Ampezzo von 2021 auf 2022 ausgesprochen.

Freut sich auf die kommende Saison: Skispringer Karl Geiger.
Skispringen

Geiger hofft auf WM mit Zuschauern: "Einmaliges Erlebnis"

Karl Geiger freut sich auf die kommende Saison, erwartet aufgrund der ungewohnten Anzahl an Großveranstaltungen jedoch auch besondere Herausforderungen für die Skispringer.

Katharina Althaus freut sich, dass die Skispringerinnen jetzt bei der WM auch von der Großschanze springen dürfen.
Gleichberechtigung

WM-Edelmetall für Skispringerinnen auch von der Großschanze

Der Internationale Skiverband (Fis) hat das Skispringen der Frauen erstmals bei einer WM auf die gleiche Ebene wie das der Männer gehoben.

Die Sommer-WM der Biathleten 2020 wurde abgesagt.
Coronavirus-Pandemie

Sommer-WM der Biathleten in Ruhpolding abgesagt

Die Sommer-Weltmeisterschaft der Biathleten in Ruhpolding fällt aus und wird ersatzlos gestrichen.

Die Comeback-Pläne von Paarlauf-Olympiasiegerin Savchenko sind wegen der Coronavirus-Pandemie auf Eis gelegt.
Paarlauf-Olympiasiegerin

Savchenko: Comeback wegen Coronakrise auf Eis gelegt

Die Comeback-Pläne von Paarlauf-Olympiasiegerin Aljona Savchenko sind wegen der Coronavirus-Pandemie auf Eis gelegt.

Die alpine Ski-WM soll nun 2022 in Cortina D'Ampezzo stattfinden.
Ski alpin

Italien will WM in Cortina um ein Jahr auf 2022 verschieben

Wegen der Corona-Pandemie wurde in Cortina d'Ampezzo im März schon die WM-Generalprobe abgesagt - jetzt soll auch das für 2021 geplante Hauptevent nicht stattfinden. Die Italiener wollen die Titelkämpfe um ein Jahr verschieben. 2022 würde es dann eng werden im Kalender.

Die Abfahrt in Wengen soll nun doch im Kalender für die Weltcup-Saison 2021/22 stehen.
Nach Spende

Ski-Klassiker von Wengen bleibt in Weltcup-Kalender

Wengen (dpa) - Der Schweizer Skiverband will den Abfahrtsklassiker von Wengen nun doch im Kalender für die Weltcup-Saison 2021/22 behalten.

Öterreichs Ski-Ass Anna Veith hat ihre aktive Karriere beendet.
Olympiasiegerin

Österreichischer Ski-Star Anna Veith beendet Karriere

Die Skirennfahrerin Anna Veith hat ihre Karriere beendet. Die Österreicherin war vor wenigen Jahren die beste Alpin-Sportlerin der Welt, verletzte sich dann aber schwer am Knie. Dennoch hatte sie danach noch einmal die Chance zum ganz großen Coup.

Öterreichs Ski-Ass Anna Veith hat ihre aktive Karriere beendet.
Olympiasiegerin

Österreichs Ski-Star Veith will Karriere beenden

Die österreichische Ski-Rennläuferin Anna Veith will laut einem Medienbericht ihre Karriere beenden.

Das Klein Matterhorn soll 2022 Start eines Ski-Weltcups nach Italien werden.
Premiere 2022 angedacht

Ski-Weltcup-Plan: XXL-Abfahrt vom Matterhorn nach Italien

Zermatt (dpa) - In der Schweiz gibt es Pläne für eine Weltcup-Abfahrt mit Rekord-Dimensionen.

Wird wohl wie bisher weiter in den Zweier-Rennen starten und dann auf den Monobob umsteigen: Mariama Jamanka.
Neue olympische Disziplin

Frauen-Monobob bei allen Rennserien des Bob-Weltverbands

Die neue olympische Disziplin Frauen-Monobob soll in der kommenden Winter-Saison bei allen Rennserien des Bob- und Skeleton-Weltverbands IBSF angeboten werden, hat die Exekutive des Weltverbands bei einer Video-Konferenz beschlossen.

Neuer Sprungtrainer der deutschen Kombinierer: Heinz Kuttin.
DSV

Neue Trainer für deutsche Kombinierer und Skispringerinnen

Heinz Kuttin, Ex-Cheftrainer der polnischen und österreichischen Skisprung-Nationalmannschaften, ist neuer Sprungtrainer der deutschen Kombinierer.

Hängepartie wegen fehlender Trainingsmöglichkeiten: Viktoria Rebensburg.
Coronavirus-Pandemie

Keine Gletscher, Grenzen zu: Alpin-Asse "hängen in der Luft"

Der Sommer naht, eigentlich legen die alpinen Skirennfahrer jetzt den Trainingsgrundstein für die nächste Saison. In der Corona-Krise aber ist alles anders. Gletschereinheiten in Österreich sind für die Deutschen aktuell nicht möglich - und das liegt nicht am Nachbarland.

Dem früheren Eiskunstläufer Robin Szolkowy fehlt das Einkommen als Trainer.
Ehemaliger Eiskunstläufer

Robin Szolkowy leidet in USA an Coronavirus-Krise

Irvine/Kalifornien (dpa) – Der frühere Weltklasse-Eiskunstläufer Robin Szolkowy hofft in der Coronavirus-Krise auf die Öffnung der Eishallen in den USA.

Beendet seine aktive Karriere auf dem Snowboard: Konstantin Schad.
Zukunft im Verbandspräsidium

Snowboarder Konstantin Schad beendet Karriere

Der deutsche Snowboardcrosser Konstantin Schad beendet seine aktive Karriere.

Marco Büchel ist derzeit unter anderem TV-Experte beim ZDF.
Coronavirus-Krise

Ski alpin: Ex-Profi fürchtet um nächsten Weltcup-Winter

München (dpa) - Der frühere Skirennfahrer und jetzige TV-Experte Marco Büchel befürchtet eine Absage der nächsten Alpin-Saison wegen der Coronavirus-Krise.