Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. WM 2022: Ghana – WM-Kader 2022, Trainer, Trikot, Gruppe H, WM-Historie, Rekordspieler, Rekordtorschütze, Prognose

WM in Katar
28.11.2022

WM 2022: Ghana im Check – Kader, WM-Historie und Chancen in Katar

Foto: Omar Zoheiry, picture alliance/dpa (Archivbild)

Ghana gehört bei der WM 2022 nicht zu den Favoriten, ist aber in Gruppe H nicht chancenlos. Im WM-Check erfahren Sie alles zum Kader, zur WM-Historie, zum Trainer und zu den Chancen von Ghana bei der WM in Katar.

Obwohl viele Experten den afrikanischen Mannschaften eine wachsende Qualität nachsagen, konnten keine Nationalteams des Kontinents in den vergangenen Jahren nennenswerte Erfolge verbuchen. Nachdem es Ghana nicht gelungen war sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren, ist der westafrikanische Staat in diesem Jahr zwar bei der Weltmeisterschaft dabei, gehört aber nicht zu den Favoriten auf den Titel. Die WM in Katar begann am 20. November. Für die Übertragung der Weltmeisterschaft 2022 sind in Deutschland wie immer die ARD und das ZDF zuständig.

Ghana: WM-Kader 2022 und Prognose

Ghana gehört zwar nicht zu den besten Teams bei der WM in Katar, hat aber dennoch Chancen es in das Achtelfinale das internationalen Turniers zu schaffen. Das Nationalteam aus Westafrika tritt nämlich in Gruppe H an, in der es neben Portugal auf Uruguay und Südkorea trifft. Das portugiesische Team um Superstar Cristiano Ronaldo wird voraussichtliche eine Nummer zu groß sein, aber die anderen beiden Nationalmannschaften sind für Ghana mit ein wenig Glück durchaus machbar. Leicht wird es für das afrikanische Team in der Gruppenphase aber keinesfalls. Sollte es der ghanaischen Mannschaft gelingen Gruppenzweiter zu werden, wäre dann jedoch voraussichtlich im Achtelfinale Schluss: Denn dort würde Ghana laut Spielplan der WM 2022 auf den Gruppenersten von Gruppe G treffen - und das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Titel-Favorit Brasilien sein.

Der neue Trainer der ghanaischen Nationalmannschaft ist seit Frühjahr diesen Jahres Otto Addo. Zunächst sollte er nur der Interimstrainer sein, doch dann wurde er offiziell zum neuen Nationaltrainer berufen. Wir stellen Ihnen die Spieler vor, die es in den WM-Kader von Ghana geschafft haben:

Video: SID

Tor:

  • Manaf Nurudeen (KAS Eupen)
  • Danlad Ibrahim (Asante Kotoko SC)
  • Lawrence Ati Zigi (FC St. Gallen)

Abwehr:

  • Denis Odoi (Club Brügge)
  • Tariq Lamptey (Brighton & Hove Albion)
  • Alidu Seidu (Clermont Foot 63)
  • Daniel Amartey (Leicester City)
  • Joseph Aidoo (Celta Vigo)
  • Alexander Djiku (Racing Straßburg)
  • Mohammed Salisu (FC Southampton)
  • Abdul-Rahman Baba (FC Reading)
  • Gideon Mensah (AJ Auxerre)

Mittelfeld:

  • André Ayew (Al-Sadd SC)
  • Thomas Partey (FC Arsenal)
  • Elisha Owusu (KAA Gent)
  • Salis Abdul Samed (RC Lens)
  • Mohammed Kudus (Ajax Amsterdam)
  • Daniel-Kofi Kyereh (SC Freiburg)

Sturm:

  • Daniel Barnieh Afriyie (Heart of Oak)
  • Kamal Sowah (Cluib Brügge)
  • Issanaku Abdul Fatawu (Sporting Lissabon)
  • Osman Bukari (Roter Stern Belgrad)
  • Inaki Williams (Athletic Bilbao)
  • Antoine Semenyo (Bristol City)
  • Jordan Ayew (Crystal Palace)
  • Kamaldeen Sulemana (Stade Rennes)

WM 2022: Ghana-Trainer Addo war Co-Trainer bei Mönchengladbach und beim BVB

Otto Addo ist der Sohn eines ghanaischen Arztes, wurde aber in Deutschland geboren und hat hier auch die meiste Zeit seiner Spieler- und Trainer-Karriere verbracht. Addo spielte unter anderem für Hannover 96, Mainz 05, Borussia Dortmund und den Hamburger SV. Beim BVB und auch beim Hamburger SV war er später Co-Trainer, bevor er 2021 wiederum Co-Trainer der ghanaischen Nationalmannschaft wurde. Im Februar 2022 wurde Addo dann übergangsweise zum Chef-Trainer des Nationalteams, doch mittlerweile wurde er auch offiziell zum neuen Nationaltrainer von Ghana berufen.

Otto Addo.
Foto: Tom Weller, dpa (Archivbild)

Ghana: Trikot zur WM 2022

Das Heimtrikot von Ghana ist fast komplett weiß, verfügt aber über über farbige Elemente an den Ärmeln, am Kragen sowie im Logo der ghanaischen Fußballverbands. An den Enden der Ärmel sind Streifen in Rot, Gelb und Grün, die der Flagge des afrikanischen Landes entsprechen. Der graue Stern, der auch auf der Flagge zu sehen ist, findet sich in der Mitte des Brustbereichs wieder.

Das Auswärtstrikot hat dagegen Rot als Grundfarbe. Unter dem gelben Sponsoren-Logo befindet sich in der Mitte des Trikots ein gelber Kasten, an dessen oberem Ende ein Streifen mit den Landesfarben und dem grauen Stern verläuft. Im Inneren des Vierecks ist "GHA" zu lesen, doch die Buchstaben sind wie der Rest des Trikots in rot gehalten und daher nur schwer zu erkennen. Beide WM-Trikots von Ghana können Sie sich auf der Webseite wmtrikots.info ansehen.

WM 2022: Gruppe von Ghana

In Gruppe H ist Portugal der klare Favorit für den Gruppensieg. Wer sich den 2. Platz in der Gruppe schnappt, ist dagegen offen. Der wahrscheinlichste Kandidat ist Uruguay, doch Südkorea und Ghana sind nicht chancenlos. In der Vorrunde bleibt es in Gruppe H durchaus spannend.

Gruppe H:

Ghanaische Nationalmannschaft bei Weltmeisterschaften: WM-Historie von Ghana

Der größte Erfolg der ghanaischen Nationalmannschaft bei einer WM liegt noch nicht allzu lange zurück. Bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika schaffte es das Team bis ins Viertelfinale, wo es im Elfmeterschießen an Uruguay scheiterte. Hier finden Sie die WM-Historie von Ghana im Überblick:

Jahr Gastgeberland Ergebnis Trainer
1962 Chile nicht qualifiziert
1966 England zurückgezogen
1970 Mexiko nicht qualifiziert
1974 Deutschland nicht qualifiziert
1978 Argentinien nicht qualifiziert
1982 Spanien zurückgezogen
1986 Mexiko nicht qualifiziert
1990 Italien nicht qualifiziert
1994 USA nicht qualifiziert
1998 Frankreich nicht qualifiziert
2002 Südkorea/Japan nicht qualifiziert
2006 Deutschland Achtelfinale Ratomir Dujković
2010 Südafrika Viertelfinale Milovan Rajevac
2014 Brasilien Vorrunde James Kwesi Appiah
2018 Russland nicht qualifiziert
2022 Katar qualifiziert Otto Addo

WM 2022 in Katar: Eckdaten, Zahlen und interessante Fakten zum ghanaischen Nationalteam

  • Größte Erfolge: Afrikameister 1963, 1965, 1978, 1982
  • WM-Teilnahmen: 4 (inklusive Katar)
  • Rekordspieler: Asamoah Gyan (109 Spiele)
  • Rekordtorschütze: Asamoah Gyan (51 Tore)
  • Aktueller Trainer: Otto Addo
  • Starspieler: Thomas Partey (FC Arsenal)
  • Wertvollster Spieler: Thomas Partey (38 Millionen Euro)
  • Gesamtwert des Kaders: rund 102 Millionen Euro
  • Spitzname: The Black Stars
  • FIFA-Weltrangliste: 61. Platz
  • Höchster Sieg: 13:0 gegen Kenia (1965)
  • Höchste Niederlage: 2:8 gegen Brasilien (1996)

WM 2022: Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A:

Gruppe B:

Gruppe C:

Gruppe D:

Gruppe E:

Gruppe F:

Gruppe G:

Gruppe H:

  • Portugal
  • Uruguay
  • Ghana
  • Südkorea

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung