Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Das ultrastarke Material besteht aus Zellulose-Nanofasern, den Grundbausteinen von Holz und anderen Pflanzen. Foto: Nitesh Mittal/KTH Stockholm
Künstliche Zellulosefasern

Stärkstes Biomaterial der Welt schlägt Spinnenseide

Wissenschaftler haben am Hamburger Forschungszentrum Desy das stärkste Biomaterial hergestellt, das je produziert worden ist.

Mikroplastik-Teilchen in Peelings sollen helfen, alte Hautschüppchen zu entfernen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Von PP bis PMMA

Mikroplastik in Duschgels und Cremes erkennen

Es sind winzig kleine Teile - Mikroplastik in Kosmetika ist manchmal nicht auf den ersten Blick erkennbar. Klar ist, dass es der Umwelt schadet. Wer darauf verzichten möchte, sollte die Stoffe auf den Inhaltslisten identifizieren können.

Aufgrund der gut gefüllten Auftragsbücher und guter Aussichten zeigt sich Hochtief optimistisch für das laufende Jahr. Foto: Rolf Vennenbernd
Gute Auslandsgeshäfte

Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs

Mit Rückenwind durch gut laufende Geschäfte steht Hochtief in den Startlöchern für ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Doch noch ist der Startschuss nicht gefallen.

«Mikroplastik ist ein Problem, das die Abwasserentsorger künftig mehr beschäftigen wird», sagt Johannes Lohaus, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall. Foto: Bernd Wüstneck
Von PP bis PMMA

So erkennen Sie Mikroplastik in Duschgels und Cremes

Mikroplastik kommt nicht nur in vielen Lebensmitteln vor - auch Kosmetika können belastet sein. Wie Sie die winzigen Plastikteile in Duschgels, Make-up und Cremes erkennen.

Hochtief-Chef Marcelino Fernandez Verdes. Foto: Roland Weihrauch
Angebot von Atlantia

Hochtief rüstet sich für milliardenschwere Übernahmeschlacht

Im Rennen um den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis rüstet sich der Baukonzern Hochtief für eine milliardenschwere Übernahmeschlacht.

Marcelino Fernandez Verdes, Vorstandsvorsitzender von Hochtief, will mit einer Offerte von gut 17 Milliarden Euro ins Bieterrennen um Abertis einsteigen. Foto: Roland Weihrauch
Experten warnen

Bietergefecht um Abertis: Zuviel für Hochtief?

Harakiri oder solides Geschäft? Der mögliche Milliarden-Deal des Essener Baukonzerns Hochtief zum Kauf des Mautstraßenbetreibers Abertis ist umstritten. Während Aktionärsvertreter vor Risiken warnen, hofft die Gewerkschaft auf neue Jobs in Deutschland.

Für das Übernahmeangebot stellt Hochtief verschiedenen Bedingungen. Foto: Rolf Vennenbernd
Baukonzern

Hochtief: Milliarden-Angebot zum Kauf von Abertis ist umstritten

Harakiri oder solides Geschäft? Der mögliche Milliarden-Deal des Essener Baukonzerns Hochtief zum Kauf des Mautstraßenbetreibers Abertis ist umstritten.

Für das Übernahmeangebot stellt Hochtief verschiedenen Bedingungen. Foto: Rolf Vennenbernd
Bieterschlacht

Hochtief im Rennen um Mautstraßen-Betreiber Abertis

Mit einer milliardenschweren Offerte geht Hochtief in die Bieterschlacht um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Konzernchef Fernandez Verdes sieht bei einem Zusammenschluss große Wachstumschancen.

Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in der Europäischen Union ist übergewichtig und jeder sechste Erwachsene sogar fettleibig. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv
Gegen Fettleibigkeit

Fettabbau mit Hilfe von Nano-Partikeln: Abnehmen durch "Fett-weg-Pflaster"?

Laut Wissenschaftlern soll ein Spezialpflaster Fett bei Mäusen reduzieren. Nun besteht die Hoffnung, dass das "Fett-weg-Pflaster" auch bei Menschen mit Fettleibigkeit funktioniert.

Copy%20of%20DSC_5194.tif
Aystetten

Der Erfolg hat viele Väter

Beim SV Cosmos Aystetten steht mit Valentin Coca ein Torhüter zwischen den Pfosten, der schon in der 1. Liga in Rumänien gespielt hat. Seine Spezialität ist ein zu Null