Themenwelten / Auto & Verkehr
BMW 750i
Auto & Verkehr

7er: Die sportliche Sänfte

(hip). Die Sänfte wiegt fast zwei Tonnen und gleitet dennoch leichtfüßig dahin. Die Unebenheiten des Bodens erreichen den Fahrer erst gar nicht. In der barocken Eleganz des Innenraums kommt der Wunsch nach Hektik überhaupt nicht auf. Doch da einem die Straße nicht alleine gehört und die anderen Verkehrsteilnehmer zuweilen mit, sagen wir mal, "quälender Langsamkeit" ihrem Ziel entgegen rollen, genügt ein leichter Tritt aufs Gaspedal ­ und die Sänfte verwandelt sich in einen Panther, der auf Samtpfoten voranstürmt und vorbeizieht.

Auto & Verkehr

Legacy: Durchdrehen kommt nicht in Frage

(scht). Der Allradspezialist Subaru hat auch ein Händchen fürs Feine. Das Topmodell der Legacy-Baureihe, das die seltsame Bezeichnung "Subaru Legacy Limousine 3.0R spec. B" trägt, offenbart nicht nur die berühmten Nehmerqualitäten, sondern macht auch optisch etwas her - auch wenn sich der Kraftprotz erst auf den zweiten Blick zu erkennen gibt. Charakteristisch sind die leicht modifizierte Frontpartie, die 18-Zoll-Räder und die verchromten Endrohre.

Auto & Verkehr

Mit Sommerreifen im Schnee: Künftig ist Bußgeld fällig

"Auch in diesem Winter waren wieder Autofahrer mit Sommerreifen auf schneeglatten Straßen unterwegs." Bayerns Innenstaatssekretär Georg Schmid (CSU) ärgert sich, dass alle Appelle an die Vernunft der Autofahrer, ihr Fahrzeug den Wetterverhältnissen entsprechend auszurüsten, bisher nicht gefruchtet haben: "Sie gefährden sich und die anderen Verkehrsteilnehmer." Weil sie den Verkehr behindern oder auch schwere Unfälle verursachen, versuchte Bayern eine generelle Winterreifenpflicht über den Bundesrat durchzusetzen - erfolglos.

Auto & Verkehr

Kommen jetzt die XXL-Lkw ins Rollen?

Die Schweden haben sie, die Niederländer experimentieren mit ihnen in einem Großversuch - nur in Deutschland will der 60-Tonnen-Lkw nicht auf Touren kommen. Das Bundesverkehrsministerium blockt ab. Doch der Bundesverband des Deutschen Groß- und Einzelhandels (BGA) schiebt die Einführung der XXL-Laster an.

Auto & Verkehr

Die kleinen Autos sollen der große Hit werden

Schon auf dem Pariser Autosalon im Sommer dieses Jahres waren sie eine der großen Attraktionen - kleine Autos, die mit dem Moped-Führerschein gefahren werden dürfen. Die Hersteller hoffen auf einen Absatzboom. Unter Verkehrssicherheits-Fachleuten sind die Fahrzeuge bislang allerdings umstritten. Vom 1. Februar des kommenden Jahres an können bereits 16-Jährige die entsprechende Fahrerlaubnis (siehe Nachgefragt) erwerben und dürfen dann "automobile Exoten" steuern. Dazu zählen die Kleinstwagen sowie drei- und vierrädrige Motorräder, die in der Szene Quads und Trikes heißen.

Auto & Verkehr

Hund nicht angegurtet: Gericht verhängt Bußgeld

Kempten  (dpa/lby) - Für seinen am Rücksitz nicht angegurteten Mischlingshund "Bobbie" muss ein Allgäuer Autofahrer ein Bußgeld von 25 Euro zahlen. Die Straßenverkehrsordnung verlange vom Fahrer, "die Ladung" im Auto zu sichern, begründete die Polizei die Verwarnung. Der Hundebesitzer legte Widerspruch ein. Das Amtsgericht Kempten bestätigte nach Angaben vom Montag das Bußgeld, das sich einschließlich der Gebühren nun auf 43,10 Euro beläuft.

Van
Auto & Verkehr

Grand Scénic: Eine Nummer größer

(scht). Mit dem Grand Scénic bietet Renault eigenen Angaben nach den ersten Kompaktvan mit zwei Karosserievarianten an - eine kurze und jetzt eben auch eine lange. Um 23 Zentimeter ist der funktionelle Familienwagen gewachsen. Dadurch finden sieben Passagiere Platz, zwei mehr als bisher.

Auto & Verkehr

166: Das Alfa-Herz ist gewachsen

(chk). Die Zulassungszahlen des Alfa Romeo 166 werden hierzulande wohl auch nach dem Facelift eher bescheiden bleiben. Dabei hat das Auto durchaus seine Berechtigung als individuelles Nischenmodell, zumal man im Fiat-Konzern stark am Design der Frontpartie gearbeitet hat, die vielen bislang zu rund gelutscht erschien. Das überarbeitete Modell wirkt von vorne bulliger und besser konturiert, die Scheinwerfer und das Alfa-Herz sind gewachsen und die Motorhaube ist V-förmig nach unten gezogen. An den Flanken und am Heck wurde geringfügig retuschiert. Von den größeren Außenmaßen abgesehen, sieht der 166 nun dem kleineren 156 fast zum Verwechseln ähnlich.

Toyota Corolla Verso
Auto & Verkehr

Wildern im ertragreichen Revier

(scht). Nahezu alle Autohersteller drängen in das Segment der Kompaktvans. Marktforscher erwarten, dass die Klasse in diesem Jahr einen Marktanteil von sechs Prozent erreicht. Dabei geht der Trend klar vom Fünf- zum Siebensitzer. Toyota ist nicht der erste Fahrzeugbauer, der den Braten gerochen hat. Im Gegenteil. Im Segment der großen Marktchancen tummelt sich bereits die Konkurrenz: Ford Focus C-Max, Mazda Primacy, Renault Scénic, Citroën Xsara, am Rande auch der Opel Zafira und der VW Touran.