1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Auto & Verkehr
  4. Achtung: Bei Gewitter sofort runter vom Fahrrad

Verkehr

Anzeige

Achtung: Bei Gewitter sofort runter vom Fahrrad

Mächtige Gewitterzelle: Wer bei so einem Wetter mit dem Rad unterwegs ist, sollte sofort absteigen und sich in Sicherheit bringen. Foto: Patrick Pleul dpa

Wenn es blitzt und donnert, steigen Radfahrer am besten sofort vom Sattel. Ansonsten könne das gefährliche Folgen haben, warnt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club.

Bei einem Gewitter sollten Radfahrer sofort absteigen und sich vom Fahrrad entfernen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) warnt vor lebensgefährlichen Blitzschlägen. Vor allem in freiem Gelände sei die Gefahr für Radler groß, von einem Blitz getroffen zu werden. Nach dem Absteigen sollte man das Fahrrad auf keinen Fall festhalten, denn Reifen und Griffe bieten laut ADFC keine ausreichende Isolierung. Vor einer Radtour informieren sich Ausflügler am besten, ob Gewitter angekündigt sind.

Unter Stahlbetonbrücken Schutz suchen

Wer unterwegs von einem Gewitter überrascht wird, bringt sich am besten in einem nah gelegenen Gebäude mit Blitzableitern oder unter einer Brücke aus Stahlbeton in Sicherheit, empfiehlt der Club. Frei stehende Bäume und Waldränder gilt es zu meiden. Wer auf freiem Feld keinen geeigneten Unterschlupf findet, sollte an der tiefsten Stelle des Geländes mit geschlossenen Beinen in die Hocke gehen, die Arme eng anlegen, die Füße zusammenhalten und so abwarten, bis sich das Gewitter verzogen hat. (dpa)

Lesen Sie dazu auch
Petair.JPEG
Busreisen

Eine Busfahrt, die ist lustig...

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!